§ 59 b StGB
Stand: 04.12.2022
zuletzt geändert durch:
Gesetz zur Änderung des Bundeszentralregistergesetzes und des Strafgesetzbuches, BGBl. I S. 2146
Allgemeiner Teil
Dritter Abschnitt Rechtsfolgen der Tat
Fünfter Titel Verwarnung mit Strafvorbehalt; Absehen von Strafe

§ 59 b StGB Verurteilung zu der vorbehaltenen Strafe

§ 59 b Verurteilung zu der vorbehaltenen Strafe

StGB ( Strafgesetzbuch )

(1) Für die Verurteilung zu der vorbehaltenen Strafe gilt § 56 f entsprechend. (2) Wird der Verwarnte nicht zu der vorbehaltenen Strafe verurteilt, so stellt das Gericht nach Ablauf der Bewährungszeit fest, daß es bei der Verwarnung sein Bewenden hat.