Mandatssituation 11.2.1: Stufen- und Leistungsklage des Pflichtteilsberechtigten

Autor: Klose

Sachverhalt Checkliste Lösung Verfahren Muster

Mit letztwilliger Verfügung hatte die Erblasserin ihre Tochter zur Alleinerbin eingesetzt. Ihr Sohn wurde damit enterbt und möchte seinen Pflichtteilsanspruch geltend machen.

Sachverhalt Checkliste Lösung Verfahren Muster

Siehe hierzu die Checkliste in Mandatssituation 10.2.

Sachverhalt Checkliste Lösung Verfahren Muster

Pflichtteilsanspruch

Der Pflichtteilsanspruch nach § 2303 BGB gibt den Abkömmlingen, dem Ehegatten und u.U. den Eltern einen schuldrechtlichen Anspruch auf einen Mindestanteil am Wert des Nachlasses. Begründet wird das Pflichtteilsrecht traditionell mit einer über den Tod hinausgehenden Sorgfaltspflicht des Erblassers und mit dem Gedanken einer Familiengebundenheit des Vermögens. Aus diesem Gedanken der Familiengebundenheit des Vermögens wird beim Erbfall ein Pflichtteilsanspruch, wenn der Pflichtteilsberechtigte den Erbfall erlebt. Das Gesetz garantiert damit nach § 2303 BGB für die engsten Familienangehörigen ein Minimum an wirtschaftlicher Teilhabe am Nachlass des Erblassers, das sich in der Hälfte des Werts des gesetzlichen Erbteils erschöpft.

Auskunftsanspruch