Stufen- und Leistungsklage auf Rechnungslegung und Zahlung

 

 

 

Amtsgericht/Landgericht

...

Straße, Hausnr./Postfach

PLZ Ort

 

 

Klage

In Sachen

...

- Kläger -

Prozessbevollmächtigte: ...

gegen

...

- Beklagte -

wegen Forderung

Vorläufiger Streitwert: ... Euro

erhebe ich namens und im Auftrag des Klägers Klage und werde im Wege der Stufenklage beantragen:

1.  gegenüber dem Kläger Rechenschaft abzulegen über sämtliche Geschäfte, die die Beklagte mit einer Vollmacht oder im Auftrag des ... (nachfolgend: Erblasser) getätigt hat. Die Rechenschaft ist in Form einer geordneten Zusammenstellung der Einnahmen und der Ausgaben zu legen. Belege sind vorzulegen, soweit Belege erteilt zu werden pflegen;

2.  für den Fall, dass die Zusammenstellung nicht mit der erforderlichen Sorgfalt erstellt wird, zu Protokoll an Eides statt zu versichern, dass sie die Angaben nach bestem Wissen so vollständig getätigt hat, wie sie dazu imstande war;

3.  den sich nach der Rechnungslegung nach 1. ggf. ergebenden Betrag nebst Zinsen hieraus i.H.v. fünf Prozentpunkten über dem Basiszinssatz p.a. seit dem ...  

an den Kläger zu zahlen.

Begründung:

I. Sachverhalt

Der Kläger ist der Sohn und Alleinerbe des Herrn ..., geboren am ..., gestorben am ..., zuletzt wohnhaft in ... (nachfolgend Erblasser).

Beweis: