OLG Hamm - 15.12.1988 (4 UF 329/88)

c-e. Pfändung des Taschengeldanspruchs des Ehegatten (Abs. 1 Nr. 2):(c) Darlegung und Beweislast des...

»Für das Bestehen eines Taschengeldanspruchs der [Schuldnerin, Ehefrau] gegen den Bekl. [Drittschuldner, Ehemann] ist die Kl. [Gläubigerin] in vollem Umfang darlegungs- und beweispflichtig. Aus der zugrunde zu legenden [...]
OLG Hamm - Beschluß vom 12.12.1988 (22 W 95/88)

1. Vereinbaren die Parteien im Rahmen eines Vergleiches, daß das Gericht gemäß § 91a ZPO über die...

Vergleiche zu diesem Problem auch Baumbach/Lauterbach, § 514, Randnummer 2f. MDR 1989, 919 [...]
OLG Hamm - 05.12.1988 (10 WF 515/88)

Die Kosten einer Betreuung des unterhaltsbedürftigen, ehelichen Kindes durch seine Großmutter wegen...

Zur Frage, inwieweit der personensorgeberechtigte Elternteil seiner Unterhaltspflicht nachkommt, wenn er die Kindesbetreuung (teilweise) Dritten überläßt, vgl. bereits LSK-FamR/Hannemann, § 1606 BGB LS 27. FamRZ 1989, [...]
OLG Hamm - 25.11.1988 (5 UF 500/88)

b. Zulässigkeit der (Erst-)Beschwerde gegen Endentscheidungen in FGG-Familiensachen (§ 621 e Abs. 3...

»... Die an sich nach §§ 621 e Abs. 1, 621 Abs. 1 Nr. 2 ZPO statthafte (befristete) Beschwerde [gegen den Beschluß des AG Ä FamGer. Ä, durch den das Umgangsrecht des BeschwF. mit seinem Sohn ausgeschlossen wurde,] ist [...]
OLG Hamm - Beschluß vom 20.10.1988 (4 UF 312/88)

1. Das Familiengericht hat vor einer Sorgerechtsentscheidung sowohl die Eltern wie auch die Kinder (hier...

FamRZ 1988, 203 [...]
OLG Hamm - 12.10.1988 (5 UF 578/87)

Unzumutbarkeit der Begründung von Rentenanwartschaften durch Beitragszahlung, die zu einer Gefährdung...

»Dem Ausgleichspflichtigen kann gem. § 3 b Abs. 1 Nr. 2 VAHRG die Zahlung von Beiträgen zur Begründung von Rentenanwartschaften nur auferlegt werden, soweit ihm dies nach seinen wirtschaftlichen Verhältnissen zuzumuten [...]
OLG Hamm - 03.10.1988 (6 UF 107/88)

Ein Unterhaltsanspruch gemäß § 1615l Abs. 2 BGB besteht dann nicht, wenn die Kindsmutter bereits vor...

Anders ist dies bezüglich des Anspruchs nach § 1615l Abs. 1 BGB, vgl. noch LSK-FamR/Hannemann, § 1615 BGB LS 11 b. FamRZ 1989, 619 LSK-FamR/Hannemann, § 1615l BGB LS 9 [...]
OLG Hamm - 28.09.1988 (11 U 39/88)

Nichteheliche Lebensgemeinschaft:keine Anwendung gesellschaftsrechtlicher Grundsätze (hier: gemeinschaftlicher...

»... Die Anwendung gesellschaftsrechtlicher Grundsätze würde voraussetzen, daß die Partner über die Lebensgemeinschaft hinaus die Absicht verfolgen, gemeinschaftlich erhebliche Vermögenswerte zu schaffen .. . Das ist [...]
OLG Hamm - 26.09.1988 (2 UF 318/88)

Zeitliche Begrenzung des nachehelichen Unterhaltsanspruchs eines berufstätigen, kinderlosen Unterhaltsberechtigten...

»... Der AntrG schuldet der AntrSt. nach Rechtskraft des Scheidungsausspruchs seit dem 24. 9. 1988 Aufstockungsunterhalt nach Maßgabe der §§ 1573, 1578 BGB, da die Einkünfte der AntrSt. zur Deckung ihres Bedarfs nach [...]
OLG Hamm - 05.08.1988 (10 WF 111/88)

A. a. Ist eine Heimunterbringung des minderjährigen Kindes erforderlich, so findet bei der Bemessung...

Ebenso: OLG Frankfurt/M., DAV 1983, 515; wie LS 77 a: OLG Celle, 1982, 571; KG, DAV 1982, 808; zum Unterhaltsbedarf eines in einem Heil- und Pflegeheim untergebrachten volljährigen Kindes vgl. LSK-FamR/Hannemann, § [...]
OLG Hamm - 15.07.1988 (5 WF 340/88)

a. Gegen vorläufige Anordnungen, die im isolierten Hausratsverfahren nach § 13 Abs. 4 HausratVO ergangen...

Die Frage ist in der Rechtsprechung streitig, die Auffassung des OLG Hamm ist aber wohl die überwiegende Meinung, vgl. auch Soergel/Lange, Ergänzungsband zur 12. Aufl., § 1361a Rdn. 16. FamRZ 1988, 1303 [...]
OLG Hamm - 04.07.1988 (10 UF 155/88)

Die durch eine Mahnung ausgelösten Verzugsfolgen entfallen, wenn sich der Unterhaltsberechtigte später...

FamRZ 1989, 310 LSK-FamR/Hannemann, § 1613 BGB LS 31 [...]
OLG Hamm - 24.06.1988 (10 UF 556/87)

A. Wer vor Beginn seiner Unterhaltsverpflichtung eine in mehreren, jeweils durch Erwerbstätigkeit unterbrochenen...

FamRZ 1989, 56 LSK-FamR/Hannemann, § 1603 BGB LS 64 LSK-FamR/Hülsmann, § 1361 BGB LS 55 [...]
OLG Hamm - 16.06.1988 (9 WF 209/88)

Eine persönliche Angelegenheit, für die eine Prozeßkostenvorschußpflicht des (zweiten) Ehemannes...

Anders OLG Düsseldorf (DRsp I (165) 162 d = FamRZ 1984, 388) in einem Fall, in dem gegen die wiederverheiratete Ehefrau ein Anspruch auf Mithaftung mit ihrem ersten Ehemann aus einem Pachtvertrag geltend gemacht wurde. [...]
OLG Hamm - 06.06.1988 (5 WF 272/88)

Barunterhaltsleistungen, die dem Unterhaltsschuldner von einem Dritten gewährt werden, sind auch dann...

Anmerkung Däther in FamRZ 1989, 507 Anmerkung Däther in FamRZ 1989, 507 AA.: OLG Düsseldorf, FamRZ 1982, 1101. Zur Anrechnung von Barunterhaltsleistungen Dritter bei Unterhaltsansprüchen minderjähriger Kinder vgl. BGH, [...]
OLG Hamm - 21.03.1988 (4 WF 81/88)

a. Keine Möglichkeit der Beschwerde gegen die (nach mündlicher Verhandlung erfolgte) Ablehnung der...

»... Gemäß § 620 c ZPO findet die sofortige Beschwerde statt, wenn das Gericht des ersten Rechtszuges aufgrund mündlicher Verhandlung die elterliche Sorge für ein gemeinschaftliches Kind geregelt hat. Nach Satz 2 der [...]
OLG Hamm - 02.03.1988 (5 WF 117/88)

a-e. Inanspruchnahme des (begrenzten) Realsplittings nach § 10 Abs. 1 Nr. 1 EStG durch den Unterhaltsschuldner...

»... Die Kl. hat dem begrenzten Realsplitting nach § 10 Abs. 1 Nr. 1 EStG zugestimmt. Damit hat sie Ä auch ohne ausdrückliche Zusage des Bekl. Ä einen Anspruch auf Erstattung der ihr dadurch erwachsenen Steuern (BGH, [...]
OLG Hamm - 19.02.1988 (4 UF 279/86)

Ein Versorgungsträger kann Ausschlußgründe gem. § 1587c BGB nicht geltend machen. Die Anwendung oder...

FamRZ 1988, 1070 LSK-FamR/Runge, § 1587c BGB LS 9 [...]
OLG Hamm - 03.02.1988 (6 UF 496/87)

Das Aufrechnungsverbot des § 394 BGB greift auch gegenüber Unterhaltsrückständen ein. Deshalb ist...

Die Parteien sind geschiedene Eheleute. Die Klägerin erhob im Mai 1982 gegen den Beklagten Klage auf Zahlung nachehelichen Unterhalts und erwirkte am 4. November 1985 ein Urteil des Senats (6 UF 383/85 = 15 F 53/82 AG [...]
OLG Hamm - 03.02.1988 (5 UF 400/87)

c-d. Anspruch des haushaltführenden Ehegatten auf Zahlung des sogen. Wirtschaftsgeldes als Teil des...

(c) »... Nach § 1360 a Abs. 2 Satz 2 [i. V. m. § 1360] BGB hat der erwerbstätige Ehegatte dem haushaltsführenden Ehegatten ausreichende Barmittel in Form des sogen. Wirtschaftsgeldes zur Verfügung zu stellen. Der [...]
OLG Hamm - Beschluß vom 29.01.1988 (8 WF 45/88)

Im Verfahren der Freiwilligen Gerichtsbarkeit schließt die anderweitige Rechtshängigkeit im Ausland...

FamRZ 1988, 864 [...]