OLG Naumburg - Urteil vom 27.10.1994 (3 U 99/94)

Abwicklung der Bodenreform bei Erbauseinandersetzungsvertrag

Die Klägerin (Kl.) macht gegen den Beklagten (Bekl.) einen Abfindungsanspruch aufgrund eines Erbauseinandersetzungsvertrages geltend. Die Parteien sind Geschwister und waren gemeinsam mit ihrem Bruder F.M. und ihrer [...]
OLG Naumburg - Urteil vom 21.07.1994 (4 U 39/94)

Rechtsnatur eines Grundstücksüberlassungsvertrags: gemischte Schenkung - Auslegung und rechtliche Einordnung...

Die Klägerin (Kl.) nimmt die Beklagte (Bekl., Nichte der Kl.) auf Auflassung eines Grundstücks nebst Bewilligung der Eintragung des Eigentumsübergangs im Grundbuch, hilfsweise auf Zustimmung zur Berichtigung des [...]
OLG Naumburg - Urteil vom 21.07.1994 (4 U 80/93)

Wirksamkeit eines Schenkungsvertrags trotz mentalem Vorbehalt bei Ausreisewilligen

Die Klägerin (Kl.) war seit 1972 zusammen mit ihrem Ehemann Eigentümerin eines Grundstücks. Die Eheleute waren jeweils Miteigentümer zu ideellen Hälften. 1981 verließen die Eheleute die DDR. Vor Verlassen der DDR [...]
OLG Naumburg - Urteil vom 23.02.1994 (6 U 47/93)

Weitergeltung eines nach DDR- ZGB errichteten gemeinschaftlichen Testaments

»Berliner Testament« Die Beklagte (Bekl.) zu 1 und der Kläger (Kl.) sind Halbgeschwister. Die Mutter der Bekl. zu 1 war mit dem Vater des Kl. in 2. Ehe verheiratet. Am 22.1.1979 hatten die Eheleute ein [...]