SchlHOLG - Urteil vom 16.12.1994 (14 U 138/94)

Veräußert der getrennt lebende Ehemann seinen Miteigentumsanteil an dem gemeinsamen Hausgrundstück...

FamRZ 1995, 735 NJW-RR 1995, 900 [...]
SchlHOLG - Beschluß vom 01.08.1994 (2 W 118/93)

1. Hinsichtlich der Abgrenzung Einzel-/Berufsbetreuer ist - soweit die Zahl der Betreuungen in Frage...

DAVorm 1994, 803 DAVorm 1995, 130 FamRZ 1995, 46 JurBüro 1995, 156 MDR 1994, 1048 Rpfleger 1995, 109 SchlHA 1994, 269 [...]
SchlHOLG - Beschluß vom 17.06.1994 (2 W 168/93)

Aufwendungsersatzanspruch des zum Verfahrenspfleger bestellten Rechtsanwalts in einer Unterbringungssach...

I. Der Betroffene wurde durch Beschluß vom 4. Dezember 1976 wegen Trunksucht entmündigt. Inzwischen liegt bei ihm eine paranoide Persönlichkeitsstruktur vor. Mit kurzen Unterbrechungen war er im Landeskrankenhaus, [...]
SchlHOLG - Beschluß vom 15.06.1994 (8 UF 51/90)

Die Anwartschaften bei der Apothekerversorgung Schleswig-Holstein steigen sowohl im Anwartschaftsstadium...

FamRZ 1996, 1082 [...]
SchlHOLG - Beschluß vom 08.06.1994 (2 W 20/94)

Zulässigkeit einer Beschwerde, die sich auf die Auswahl der Person des Betreuers beschränkt

I. Am 23. 08. 1993 regte der jetzige Betreuer der Betroffenen beim Vormundschaftsgericht in Kiel eine Betreuung für die Betroffene an. Diese Betreuung wurde mit Beschluß vom 23. 09. 1993 des Amtsgerichts eingerichtet [...]
SchlHOLG - Beschluß vom 19.05.1994 (16 W 20/94)

»Die Pfändung des Anspruchs eines Gefangenen auf Auszahlung des ihm als Eigengeld bereits gutgeschriebenen...

Die form- und fristgerecht eingelegte sofortige weitere Beschwerde des Schuldners ist gem. § 793 Abs. 2 ZPO statthaft. Sie ist auch gem. § 568 Abs. 12 Satz 2 ZPO zulässig, weil der angefochtene Beschluß des [...]
SchlHOLG - Beschluß vom 10.05.1994 (2 W 8/94)

1. Wird die Genehmigung eines Rechtsgeschäfts gemäß §§ 1908i, 1829, 1821 BGB durch das Vormundschaftsgericht...

BtPrax 1994, 142 FamRZ 1995, 1208 SchlHA 1994, 206 [...]
SchlHOLG - Urteil vom 27.04.1994 (12 UF 100/93)

Selbst dann, wenn die geschiedene Ehefrau aufgrund der besonders guten wirtschaftlichen Verhältnisse...

FamRZ 1994, 1404 [...]
SchlHOLG - Beschluß vom 11.04.1994 (13 WF 40/94)

Auch dann, wenn Unterhaltsansprüche zum Zwecke der prozessualen Durchsetzung durch den ursprünglichen...

Vgl. hierzu OLG Stuttgart - 15 WF 395/93 - vom 16.09.1993, FamRZ 1994, 384 m.w.N., OLG Köln - 26 WF 134/94 - vom 24.10.1994, EzFamR aktuell 1994, 415, OLG Köln - 27 WF 81/94 - vom 10.08.1994, EzFamR aktuell 1994, 417, [...]
SchlHOLG - Beschluß vom 18.03.1994 (2 W 161/93)

1. Ob ein Betreuter mittellos im Sinne des § 1835 Abs. 4 BGB ist, ist von Amts wegen zu ermitteln. 2....

Vgl. BayOblG, Beschluß vom 13.7.1994, Az. 3Z BR 162/94, FamRZ 1995, 112 = BtPrax 1994, 173 = Rpfleger 1995, 69 und LG Itzehoe, Beschluß vom 15.3.1995, Az. 4 T 3/95, BtPrax 1995, 146 BtPrax 1994, 139 DAVorm 1995, 391 [...]
SchlHOLG - Beschluß vom 02.03.1994 (13 WF 27/94)

Der Unterhaltsschuldner muß auch dann im Wege der Vollstreckungsgegenklage gegen den (ursprünglichen)...

DAVorm 1994, 510 NJW-RR 1994, 1418 [...]
SchlHOLG - Beschluß vom 14.01.1994 (10 WF 114/93, 124/93)

Mitwirkungspflicht des Jugendamtes in familiengerichtlichen bzw. vormundschaftsgerichtlichen Verfahre...

(Auszug) Inhalt und Umfang der Mitwirkungspflicht des Jugendamtes werden durch das Gesetz hinreichend klar geregelt. Zweck der Anhörungspflicht des Gerichts einerseits (§ 49a FGG) und der Mitwirkungspflicht des [...]