Details ausblenden
OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 30.12.1998 (6 UF 124/98)

OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 30.12.1998 (6 UF 124/98)

DRsp I(167)439c-e FamRZ 1999, 612 [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluss vom 22.12.1998 (2 UF 147/96)

OLG Frankfurt/Main - Beschluss vom 22.12.1998 (2 UF 147/96)

FamRZ 2000, 163 [...]
OLG Frankfurt/Main - Urteil vom 16.12.1998 (UF 100/98)

Zur Wirksamkeit eines notariellen Vertrags über den Ausschluss nachehelichen Unterhalts

Forum Familien- und Erbrecht 2001, 172 [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluss vom 16.12.1998 (2 UF 86/98)

OLG Frankfurt/Main - Beschluss vom 16.12.1998 (2 UF 86/98)

FamRZ 2000, 113 [...]
OLG Frankfurt/Main - Urteil vom 02.12.1998 (3 UF 129/98)

OLG Frankfurt/Main - Urteil vom 02.12.1998 (3 UF 129/98)

FamRZ 2000, 25 [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluss vom 27.11.1998 (2 UF 373/98)

OLG Frankfurt/Main - Beschluss vom 27.11.1998 (2 UF 373/98)

DRsp I(167)448j FamRZ 1999, 1008 [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluss vom 24.11.1998 (20 W 149/98)

OLG Frankfurt/Main - Beschluss vom 24.11.1998 (20 W 149/98)

NJW-RR 1999, 730 [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluss vom 19.11.1998 (3 WF 209/98)

OLG Frankfurt/Main - Beschluss vom 19.11.1998 (3 WF 209/98)

FamRZ 1999, 1437 [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluss vom 19.11.1998 (6 UF 262/98)

OLG Frankfurt/Main - Beschluss vom 19.11.1998 (6 UF 262/98)

DB 1999, 739 NJW-RR 1999, 1236 [...]
OLG Frankfurt/Main - Urteil vom 05.11.1998 (1 UF 155/98)

Berechnung des nachehelichen Unterhalts bei Kindern des Unterhaltsschuldners aus Zweitehe

Die im Jahre 1972 geschlossene Ehe des Klägers mit der Beklagten zu 1) ist auf den Anfang 1988 rechtshängig gewordenen Scheidungsantrag am 12.6.1989 rechtskräftig geschieden. Ihrer Ehe entstammt der am 22.7.1977 [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 01.10.1998 (6 UF 138/98)

Kindeswohl bei beabsichtigter Erziehung in islamisch/pakistanischen Tradition

DRsp I(167)446a FamRZ 1999, 182 Forum Familien- und Erbrecht 1999, 20 (LS) [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluss vom 18.09.1998 (1 WF 185/98)

OLG Frankfurt/Main - Beschluss vom 18.09.1998 (1 WF 185/98)

FamRZ 1999, 1450 [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 16.09.1998 (14 W 76/98)

OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 16.09.1998 (14 W 76/98)

FamRZ 1999, 524 InVo 1999, 362 NJW-RR 1999, 731 [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 14.09.1998 (3 UF 89/98)

OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 14.09.1998 (3 UF 89/98)

A.A. OLG Stuttgart, Beschluß - 17 UF 309/98 - 9.9.1998 (OLG-Report Karlsruhe/Stuttgart 1998, 394), das sich der Auffassung anschließt (Schwab, FamRZ 1998, 457, 462), nach der Neufassung von § 1671 BGB sei die [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 05.08.1998 (1 UF 195/98)

OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 05.08.1998 (1 UF 195/98)

Anmerkung Luthin FamRZ 1998, 1315 FamRZ 1998, 1313 NJW 1998, 3206 [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 28.07.1998 (3 WF 108/98)

OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 28.07.1998 (3 WF 108/98)

MDR 1998, 1368 [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 15.07.1998 (1 UFH 3/98)

OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 15.07.1998 (1 UFH 3/98)

FamRZ 1999, 25 [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 15.07.1998 (20 W 224/98)

Vormundschaftsgerichtliche Genehmigung der Einwilligung in einen Behandlungsabbruch

Die fast 85 - jährige Betroffene befindet sich seit dem 29.12.1997 in stationärer Behandlung im Krankenhaus Nordwest in Frankfurt am Main. Ein ausgedehnter Hirninfarkt hatte zu einer anhaltenden Bewußtlosigkeit (Koma) [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluss vom 13.07.1998 (2 WF 168/98)

OLG Frankfurt/Main - Beschluss vom 13.07.1998 (2 WF 168/98)

FamRZ 1999, 1153 [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 09.07.1998 (1 WF 29/98)

OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 09.07.1998 (1 WF 29/98)

FamRZ 1998, 1603 OLGReport-Frankfurt 1998, 383 [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 03.07.1998 (6 UF 65/98)

OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 03.07.1998 (6 UF 65/98)

FamRZ 1999, 399 [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluss vom 30.06.1998 (3 UF 89/98)

OLG Frankfurt/Main - Beschluss vom 30.06.1998 (3 UF 89/98)

FamRZ 1999, 1004 [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 28.05.1998 (1 WF 113/98)

OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 28.05.1998 (1 WF 113/98)

Anmerkung: N. Schneider, AGS 1999, 37 AGS 1998, 147 AGS 1999, 37 FamRZ 1999, 386 [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 13.05.1998 (20 W 208/95)

OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 13.05.1998 (20 W 208/95)

FamRZ 1999, 168 OLGReport-Frankfurt 1998, 278 [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluss vom 12.05.1998 (1 UF 199/97)

OLG Frankfurt/Main - Beschluss vom 12.05.1998 (1 UF 199/97)

FamRZ 1999, 862 [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 27.04.1998 (1 W 16/98)

OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 27.04.1998 (1 W 16/98)

MDR 1999, 189 OLGReport-Frankfurt 1998, 351 [...]
OLG Frankfurt/Main - Urteil vom 25.03.1998 (23 U 80/97)

OLG Frankfurt/Main - Urteil vom 25.03.1998 (23 U 80/97)

NJW-RR 1998, 1536 OLGReport-Frankfurt 1998, 279 [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluss vom 16.02.1998 (2 UF 274/97)

Abänderung eines Vergleichs über nachehelichen Unterhalt

Die Berufung der Klägerin, mit der sie eine Erhöhung ihres nachehelichen Unterhaltsanspruchs gegen den Beklagten aus einem gerichtlichen Vergleich vom 14. November 1984 vor dem Senat (2 UF 14/83) von 250,00 DM auf [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 30.01.1998 (20 W 281/97)

OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 30.01.1998 (20 W 281/97)

FGPrax 1998, 104 FamRZ 1998, 1042 NJW-RR 1998, 937 OLGReport-Frankfurt 1998, 118 [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 29.01.1998 (6 WF 12/98)

OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 29.01.1998 (6 WF 12/98)

FamRZ 1998, 917 [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluss vom 21.01.1998 (25 W 98/97)

Notwendiger Unterhalt des Unterhaltsschuldners bei Pfändung wegen Unterhalt

Die sofortige weitere Beschwerde ist zulässig, insbesondere ist wegen der divergierenden vorinstanzlichen Entscheidungen auch der gemäß § 568 Abs. 2 ZPO erforderliche neue selbständige Beschwerdegrund gegeben, sachlich [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 05.01.1998 (20 W 431/96)

Beschwerde des Nachlaßgläubigers auf Entlassung des Nachlaßverwalters

Zum Sachverhalt (verkürzt): Der Beteiligte zu 1 ist eines von fünf Kindern, die aus der Ehe seiner Mutter mit dem Erblasser hervorgegangen sind. Er ist testamentarischer Alleinerbe. Der Beteiligte zu 2 ist sein Bruder. [...]