Details ausblenden
BayObLG - Beschluß vom 06.08.1998 (3Z BR 156/98)

Art und Weise der Anwendung ausländischen Rechts in einem Verfahren der Freiwilligen Gerichtsbarkeit

1. Auf Antrag der beteiligten Eheleute hat das Amtsgericht durch Beschluß vom 17.4.1997, rechtswirksam seit 23.4.1997, die Annahme des betroffenen Kindes als Kind ausgesprochen. Die leibliche Mutter des nichtehelichen [...]
OLG Bamberg - Beschluß vom 05.08.1998 (2 UF 32/98)

OLG Bamberg - Beschluß vom 05.08.1998 (2 UF 32/98)

EzFamR aktuell 1998, 374 FamRZ 1999, 724 FuR 1999, 30 [...]
OLG Bamberg - Beschluß vom 05.08.1998 (2 WF 80/98)

OLG Bamberg - Beschluß vom 05.08.1998 (2 WF 80/98)

EzFamR aktuell 1998, 389 FamRZ 1999, 312 FuR 1999, 33 InVo 1999, 219 NJW-RR 1999, 577 [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 05.08.1998 (1 UF 195/98)

OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 05.08.1998 (1 UF 195/98)

Anmerkung Luthin FamRZ 1998, 1315 FamRZ 1998, 1313 NJW 1998, 3206 [...]
OLG Hamm - Urteil vom 05.08.1998 (5 UF 24/98)

OLG Hamm - Urteil vom 05.08.1998 (5 UF 24/98)

FamRZ 1999, 1163 [...]
AG Weilburg - Urteil vom 05.08.1998 (23 F 13/98 (UK))

AG Weilburg - Urteil vom 05.08.1998 (23 F 13/98 (UK))

NJWE-FER 1999, 236 [...]
BayObLG - Beschluß vom 05.08.1998 (3Z BR 96/98)

Vergütungsfähigkeit von Zeitaufwand für Tätigkeiten, die nicht auf Hilfskräfte zu delegieren sind

I. Das Amtsgericht bestellte für die Betroffene am 28.7.1994 einen Kranken- und Altenpfleger anstelle der Betreuungsstelle zum Betreuer mit den Aufgabenkreisen Aufenthaltsbestimmung mit Unterbringung, Vermögenssorge [...]
BayObLG - Beschluß vom 05.08.1998 (3Z AR 56/98)

Übernahme eines Betreuungsverfahrens durch das darum gebetene Amtsgericht

I. Das Amtsgericht Frankfurt am Main leitete am 12.11.1997 ein Verfahren ein zur Überprüfung, ob für die Betroffene ein Betreuer zu bestellen ist. Am 16.1.1998 leitete dieses Amtsgericht die Akten dem Amtsgericht [...]
BayObLG - Beschluß vom 05.08.1998 (3Z BR 145/98)

Bemessung der Vergütung für den Betreuer eines nicht mittellosen Betroffenen nur aufgrund der Sätze des § 1836 Abs. 2 BGB

I. Das Amtsgericht bestellte am 16.10.1995 einen Dipl.-Sozialpädagogen (FH) zum Betreuer der Betroffenen mit den Aufgabenkreisen Vermögenssorge, Sorge für die Gesundheit der Betroffenen mit Zuführung zur ärztlichen [...]
OLG Düsseldorf - Beschluß vom 04.08.1998 (25 Wx 108/97)

OLG Düsseldorf - Beschluß vom 04.08.1998 (25 Wx 108/97)

zu Ziff. 1 BGH, 8.12.1994, Az. III ZR 175/93, FamRZ 1995, 282; zu Ziff. 2 BayObLG, 9.10.1997, Az. 3Z BR 225/97, FamRZ 1998, 507 BtPrax 1999, 74 FamRZ 1999, 1166 OLGReport-Düsseldorf 1999, 316 [...]
OLG Hamm - Urteil vom 04.08.1998 (3 UF 520/97)

OLG Hamm - Urteil vom 04.08.1998 (3 UF 520/97)

FamRZ 1999, 453 MDR 1999, 502 OLGReport-Hamm 1998, 400 [...]
OLG Hamm - Beschluß vom 03.08.1998 (5 WF 263/98)

OLG Hamm - Beschluß vom 03.08.1998 (5 WF 263/98)

FamRZ 1999, 1352 NJW-RR 1998, 1540 [...]
OLG Karlsruhe - Beschluss vom 03.08.1998 (2 WF 61/98)

OLG Karlsruhe - Beschluss vom 03.08.1998 (2 WF 61/98)

FuR 1999, 184 NJW-RR 1999, 1227 OLGReport-Karlsruhe 1999, 208 [...]
OLG Karlsruhe - Beschluß vom 03.08.1998 (2 UF 28/98)

Ehegattenunterhalt - Erwerbstätigenbonus - Halbteilung - Unterhaltsquote

I. Der Klägerin ist Prozeßkostenhilfe für das Berufungsverfahren zu verweigern, da ihr Rechtsmittel keine hinreichende Aussicht auf Erfolg bietet (§ 114 ZPO). Soweit die Klägerin geltend macht, das Familiengericht habe [...]
KG - Beschluss vom 03.08.1998 (9 U 2379/97)

KG - Beschluss vom 03.08.1998 (9 U 2379/97)

FamRZ 2000, 445 [...]
OLG Dresden - Beschluß vom 31.07.1998 (10 W 1047/98)

OLG Dresden - Beschluß vom 31.07.1998 (10 W 1047/98)

FamRZ 1999, 303 MDR 1999, 571 OLGR-Dresden 1999, 34 OLGReport-Dresden 1999, 34 [...]
BVerfG - Beschluß vom 31.07.1998 (2 BvR 1206/98)

Verfassungsmäßigkeit der restriktiven Auslegung der Ausnahmevorschriften des Haager Kindesentführungsübereinkommens - Verfahrensrechtliche...

§ 32 Abs. 1 BVerfGG erfordert eine Abwägung zwischen den Folgen, die eintreten würden, wenn die einstweilige Anordnung nicht erginge, die Verfassungsbeschwerde aber Erfolg hätte, und den Folgen, die eintreten würden, [...]
OLG Zweibrücken - Beschluß vom 30.07.1998 (5 WF 71/98)

OLG Zweibrücken - Beschluß vom 30.07.1998 (5 WF 71/98)

EzFamR aktuell 1998, 398 FuR 1999, 38 JurBüro 1999, 198 [...]
LG Münster - Beschluß vom 30.07.1998 (5 T 608/98)

LG Münster - Beschluß vom 30.07.1998 (5 T 608/98)

Rpfleger 1998, 516 [...]
BGH - Beschluß vom 30.07.1998 (III ZR 56/98)

Erhöhung des Streitwerts in der Berufungsinstanz

Der Streitwert des Revisionsverfahrens richtet sich nach den Anträgen des Revisionsklägers (§ 14 Abs. 1 Satz 1 GKG), mithin nach dem Wert der Wertpapiere, deren Rückgabe der Kläger von der Beklagten verlangt. [...]
BayObLG - Beschluß vom 30.07.1998 (3Z BR 17/98)

Interessenschuldnerschaft in einem wegen Gefährdung des Kindeswohls eingeleiteten vormundschaftsgerichtlichen Verfahren

I. 1. Mit Schreiben vom 26.2.1996 teilte eine Anstalt der Inneren Mission dem Vormundschaftsgericht mit, daß dort tätige Mitarbeiter - u.a. eine Diplom-Psychologin - eine 'ausreichend erscheinende Sicherheit' gewonnen [...]
OLG München - Beschluß vom 29.07.1998 (26 UF 1156/98)

OLG München - Beschluß vom 29.07.1998 (26 UF 1156/98)

FamRZ 1999, 520 [...]
AG Groß Gerau - Urteil vom 29.07.1998 (71 F 312/98)

AG Groß Gerau - Urteil vom 29.07.1998 (71 F 312/98)

siehe zu dieser Entscheidung auch die Anmerkung von Luthin, FamRZ 1998, 1465 Anmerkung Luthin FamRZ 1998, 1465 Anmerkung Luthin FamRZ 1999, 181 Vgl. die Anmerkung von Luthin in FamRZ 1999, 181 FamRZ 1998, 1465 FamRZ [...]
BayObLG - Beschluß vom 29.07.1998 (3Z BR 102/98)

Vergütungsfähigkeit des Zeitaufwands des Betreuers

I. Das Amtsgericht bestellte für die Betroffene am 10.12.1992 einen Ergopädagogen, der damals Vereinsbetreuer war, zum neuen Betreuer. Nachdem dieser sich als selbständiger Berufsbetreuer niedergelassen hatte, [...]
OLG Zweibrücken - Beschluß vom 28.07.1998 (5 UF 20/98)

OLG Zweibrücken - Beschluß vom 28.07.1998 (5 UF 20/98)

FamRZ 1998, 1465 FuR 1999, 23 OLGR 1999, 33 [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 28.07.1998 (3 WF 108/98)

OLG Frankfurt/Main - Beschluß vom 28.07.1998 (3 WF 108/98)

MDR 1998, 1368 [...]
OLG Hamm - Beschluß vom 28.07.1998 (3 UF 139/98)

OLG Hamm - Beschluß vom 28.07.1998 (3 UF 139/98)

EzFamR aktuell 1998, 382 FuR 1999, 19 [...]
OLG Zweibrücken - Urteil vom 28.07.1998 (5 UF 19/98)

OLG Zweibrücken - Urteil vom 28.07.1998 (5 UF 19/98)

FuR 1999, 21 OLGR 1999, 36 OLGReport-Zweibrücken 1999, 33 [...]
OLG Nürnberg - Beschluß vom 28.07.1998 (10 WF 2399/98)

Beschränkung der einstweilige Verfügung nach §§ 935, 940 ZPO in Unterhaltssachen

I. Die Parteien sind seit 1.1.1998 getrenntlebende Eheleute. Die Antragstellerin ist mit dem am geborenen gemeinschaftlichen Kind J aus der Ehewohnung ausgezogen und hat eine bis dahin ausgeübte Teilzeitbeschäftigung [...]
OLG Hamm - Beschluss vom 27.07.1998 (6 WF 90/98)

OLG Hamm - Beschluss vom 27.07.1998 (6 WF 90/98)

FamRZ 1999, 728 [...]
LG Münster - Beschluß vom 24.07.1998 (5 T 771/97)

LG Münster - Beschluß vom 24.07.1998 (5 T 771/97)

Anmerkung Liermann FamRZ 1999, 1685 FamRZ 1999, 1685 FamRZ 1999, 890 [...]
BVerfG - Beschluß vom 24.07.1998 (2 BvR 99/97)

Verfassungsrechtlicher Anspruch auf Durchführung des Asylverfahrens in Anwesenheit des Asylbewerbers bei gleichzeitigen Asylverfahren...

I. Die Verfassungsbeschwerde betrifft die Frage, inwiefern sich aus Art. 6 Abs. 1 und Abs. 2 Satz 1 GG ein Anspruch eines Asylbewerbers auf Zusammenleben mit seinen Familienangehörigen während des Asylverfahrens auch [...]
OLG Hamm - Beschluß vom 23.07.1998 (8 UF 171/98)

OLG Hamm - Beschluß vom 23.07.1998 (8 UF 171/98)

Zu der Entscheidung ist in FamRZ 1998, 1609 eine ablehnende Anmerkung veröffentlicht. Dieser Auffassung folgt der 10. Familiensenat des OLG Hamm (Beschluß vom 24.7.1998 - 10 UF 24/97). Der Entscheidung widerspricht [...]
BSG - Beschluß vom 23.07.1998 (B 11 AL 95/97 R)

Erziehungsgeld keine lohnsteuerfreie Lohnersatzleistung iS. des § 113 Abs. 2 S. 3 AFG Arbeitslosengeld

Der Kläger macht höheres Arbeitslosengeld (Alg) geltend. Er war bis zum 30. November 1994 bei einem monatlichen Bruttoeinkommen zwischen 3.480 und 3.835 DM als Lagerarbeiter beschäftigt. Seine Ehefrau, die bis Dezember [...]
BayObLG - Beschluß vom 23.07.1998 (3Z BR 125/98)

Vergütungsfähigkeit des Zeitaufwands des Betreuers für die Erstellung des Vermögensverzeichnisses des Betreuten

I. Das Amtsgericht bestellte am 20.11.1997 einen Dipl.-Sozialpädagogen (FH) zum Betreuer der Betroffenen mit den Aufgabenkreisen Vermögenssorge, Aufenthaltsbestimmung einschließlich der Entscheidung über Unterbringung [...]
OLG Saarbrücken - Urteil vom 23.07.1998 (6 UF 6/98)

OLG Saarbrücken - Urteil vom 23.07.1998 (6 UF 6/98)

I. Die Parteien, deren am 19. August 1988 geschlossene, kinderlos gebliebene Ehe - für die Antragstellerin war es die zweite, für den Antragsgegner die dritte Ehe - seit dem 15. April 1998 rechtskräftig geschieden ist, [...]
OLG Karlsruhe - Beschluß vom 22.07.1998 (16 WF 44/98)

OLG Karlsruhe - Beschluß vom 22.07.1998 (16 WF 44/98)

FamRZ 1999, 994 [...]
BVerfG - Beschluß vom 22.07.1998 (1 BvR 2369/94)

Verfassungsmäßigkeit der Staffelung der Gebühren für die Kindergartenbenutzung nach der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der...

Die Voraussetzungen für eine Annahme der Verfassungsbeschwerde zur Entscheidung liegen nicht vor. Sie wirft keine grundsätzlichen, für die Zukunft klärungsbedürftigen verfassungsrechtlichen Fragen auf (§ 93a Abs. 2 [...]
LG Köln - Beschluss vom 22.07.1998 (1 T 261/98)

LG Köln - Beschluss vom 22.07.1998 (1 T 261/98)

FamRZ 1999, 1361 NJW-RR 1998, 1692 [...]
BayObLG - Beschluß vom 22.07.1998 (3Z BR 161/98)

Schongrenze zur Beurteilung der Mittellosigkeit eines Betroffenen

I. Für den Betroffenen ist dessen Vater als Betreuer bestellt. Mit Beschluß vom 21.1.1998 setzte das Amtsgericht (Rechtspfleger) für den Betreuer eine Aufwandsentschädigung von 375 DM für die Zeit vom 25.1.1997 bis [...]
BayObLG - Beschluß vom 22.07.1998 (1Z BR 229/97)

Auslegung einer alternativen Erbeinsetzung

I. Der am 10.1.1997 verstorbene Erblasser war geschieden; aus seiner Ehe sind keine Kinder hervorgegangen. Er lebte mit der Beteiligten zusammen. Nach ihrem Vortrag ist er der Vater ihrer 1966 geborenen Tochter M. Die [...]
OLG Karlsruhe - Beschluß vom 21.07.1998 (2 WF 64/98 und 2 WF 65/98)

Aufenthalt - Kindesentführung

I. Die Parteien, die beide die kroatische Staatsangehörigkeit besitzen, haben am 15.07.1978 in Osijek/Kroatien die Ehe geschlossen. Aus ihr sind die am 19.04.1980 - inzwischen volljährige - Tochter Erika und die am [...]
OLG Koblenz - Urteil vom 20.07.1998 (13 UF 167/98)

OLG Koblenz - Urteil vom 20.07.1998 (13 UF 167/98)

FamRZ 1999, 516 [...]
OLG Hamburg - Beschluß vom 20.07.1998 (2 WF 27/98)

OLG Hamburg - Beschluß vom 20.07.1998 (2 WF 27/98)

FamRZ 1998, 1585 OLGReport-Hamburg 1998, 332 [...]
OLG München - Beschluß vom 20.07.1998 (12 WF 885/98)

OLG München - Beschluß vom 20.07.1998 (12 WF 885/98)

EzFamR aktuell 1998, 384 FamRZ 1999, 251 FuR 1998, 265 [...]
OLG Koblenz - Urteil vom 16.07.1998 (11 UF 614/97)

OLG Koblenz - Urteil vom 16.07.1998 (11 UF 614/97)

FamRZ 1998, 1532 [...]
OLG Hamm - Beschluß vom 16.07.1998 (15 W 274/98)

OLG Hamm - Beschluß vom 16.07.1998 (15 W 274/98)

Anmerkung Schlund JR 1999, 333 JR 1999, 333 NJW 1998, 3424 [...]
OLG Karlsruhe - Beschluss vom 16.07.1998 (2 WF 152/97)

OLG Karlsruhe - Beschluss vom 16.07.1998 (2 WF 152/97)

FamRZ 2000, 102 NJW-RR 2000, 1680 OLGReport-Karlsruhe 1999, 262 [...]
BVerfG - Beschluß vom 16.07.1998 (2 BvR 1206/98)

Verfassungsmäßigkeit der restriktiven Auslegung der Ausnahmevorschriften des Haager Kindesentführungsübereinkommens - Verfahrensrechtliche...

Der Antrag auf Erlaß einer einstweiligen Anordnung ist jedenfalls in dem aus dem Entscheidungsausspruch ersichtlichen Umfang zulässig und begründet. Es kann derzeit nicht abschließend darüber befunden werden, ob die [...]
BayObLG - Beschluß vom 16.07.1998 (1Z BR 75/98)

Auslegung eines Testaments

I. Die am 1.6.1995 im Alter von 84 Jahren verstorbene Erblasserin war geschieden und kinderlos. Die Beteiligten zu 2 bis 6 sind Kinder ihrer beiden vorverstorbenen Brüder. Sie kommen als gesetzliche Erben in Betracht. [...]