§ 17 2. GleiBG
Stand: ..
zuletzt geändert durch:
,
Abschnitt 3. Frauenbeauftragte

§ 17 2. GleiBG Aufgaben

§ 17 Aufgaben

2. GleiBG ( Zweites Gleichberechtigungsgesetz )

 
 

(1)  1Die Frauenbeauftragte hat die Aufgabe, den Vollzug dieses Gesetzes in der Dienststelle zu fördern und zu überwachen. 2 Sie wirkt bei allen Maßnahmen ihrer Dienststelle mit, die Fragen der Gleichstellung von Frauen und Männern, der Vereinbarkeit von Familie und Beruf und der Verbesserung der beruflichen Situation der in der Dienststelle beschäftigten Frauen betreffen. 3Sie ist frühzeitig zu beteiligen, insbesondere in 1.  Personalangelegenheiten an der Vorbereitung und Entscheidung über Einstellung, Umsetzung mit einer Dauer von über drei Monaten, Versetzung, Fortbildung, beruflichen Aufstieg und vorzeitige Beendigung der Beschäftigung, soweit nicht die Betroffenen diese Beteiligung zu ihrer Unterstützung für sich ausdrücklich ablehnen.  Auf dieses Ablehnungsrecht sind die Betroffenen hinzuweisen;  2.  sozialen und organisatorischen Angelegenheiten.  (2)  1Die Frauenbeauftragte fördert zusätzlich mit eigenen Initiativen die Durchführung dieses Gesetzes und die Verbesserung der Situation von Frauen sowie der Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Frauen und Männer. 2Zu ihren Aufgaben gehört auch die Beratung und Unterstützung von Frauen in Einzelfällen bei beruflicher Förderung und Beseitigung von Benachteiligung.