§ 28 BNotO
Stand: 30.10.2017
zuletzt geändert durch:
Gesetz zur Neuregelung des Schutzes von Geheimnissen bei der Mitwirkung Dritter an der Berufsausübung schweigepflichtiger Personen, BGBl. I S. 3618
Erster Teil Das Amt des Notars
4. Abschnitt Sonstige Pflichten des Notars

§ 28 BNotO (Unabhängigkeit und Unparteilichkeit der Amtsführung)

§ 28 (Unabhängigkeit und Unparteilichkeit der Amtsführung)

BNotO ( Bundesnotarordnung )

 
 

Der Notar hat durch geeignete Vorkehrungen die Wahrung der Unabhängigkeit und Unparteilichkeit seiner Amtsführung, insbesondere die Einhaltung der Mitwirkungsverbote und weiterer Pflichten nach den Bestimmungen dieses Gesetzes, des Beurkundungsgesetzes und des Gerichts- und Notarkostengesetzes sicherzustellen.