§ 73 g EStDV
Stand: 18.07.2017
zuletzt geändert durch:
Gesetz zum Ausschluss verfassungsfeindlicher Parteien von der Parteienfinanzierung, BGBl. I S. 2730
Zu § 50 a des Gesetzes

§ 73 g EStDV Haftungsbescheid

§ 73 g Haftungsbescheid

EStDV ( Einkommensteuer-Durchführungsverordnung 2000 )

 
 

(1)  Ist die Steuer nicht ordnungsmäßig einbehalten oder abgeführt, so hat das Bundeszentralamt für Steuern oder das zuständige Finanzamt die Steuer von dem Schuldner, in den Fällen des § 73 f von dem dort bezeichneten Rechtsträger, durch Haftungsbescheid oder von dem Steuerschuldner durch Steuerbescheid anzufordern. (2)  Der Zustellung des Haftungsbescheids an den Schuldner bedarf es nicht, wenn der Schuldner die einbehaltene Steuer dem Bundeszentralamt für Steuern oder dem Finanzamt ordnungsmäßig angemeldet hat (§ 73 e) oder wenn er vor dem Bundeszentralamt für Steuern oder dem Finanzamt oder einem Prüfungsbeamten des Bundeszentralamts für Steuern oder des Finanzamts seine Verpflichtung zur Zahlung der Steuer schriftlich anerkannt hat.