Antrag wegen Zugewinnausgleichs

 

 

Amtsgericht

Familiengericht

...

Straße, Hausnr./Postfach

PLZ Ort

 

Antrag

der Frau ..., wohnhaft in ...

- Antragstellerin -

Verfahrensbevollmächtigte/r: Rechtsanwältin/Rechtsanwalt ...

gegen

Herrn ..., wohnhaft in ...

- Antragsgegner -

Verfahrensbevollmächtigte/r: Rechtsanwältin/Rechtsanwalt ...

wegen

Zugewinnausgleichs

In vorbezeichneter Sache legitimieren wir uns - Vollmacht ist in der

Anlage

beigefügt - als Verfahrensbevollmächtigte der Antragstellerin und werden im Termin zur mündlichen Verhandlung folgende

Anträge

stellen:

Der Antragsgegner wird verpflichtet, an die Antragstellerin Zugewinnausgleich i.H.v. ... Euro zu bezahlen nebst Zinsen ab Rechtskraft des Scheidungsbeschlusses i.H.v. 5 % über dem Basiszinssatz.

Zur

Begründung

wird wie folgt vorgetragen:

I.

1.    Die Beteiligten sind getrenntlebende Eheleute. Zwischen ihnen ist vor dem angerufenen Gericht unter dem Az. ... das Scheidungsverfahren anhängig. Der Scheidungsantrag wurde dem Antragsgegner mit Schriftsatz vom ... zugestellt.

       Beweis:    Beiziehung der Akten des Amtsgerichts - Familiengericht - ..., Az. ...

       Die Beteiligten haben am ... vor dem Standesbeamten ... unter der Heiratsregisternummer ... die Ehe miteinander geschlossen und leben seither im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft.