Artikel 177 EGBGB
Stand: 21.12.2021
zuletzt geändert durch:
Gesetz zur Herstellung materieller Gerechtigkeit, BGBl. I S. 5252
VIERTER TEIL Übergangsvorschriften

Artikel 177 EGBGB (Übergangsregelungen zu Urkunden)

Artikel 177 (Übergangsregelungen zu Urkunden)

EGBGB ( Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche )

Von dem Inkrafttreten des Bürgerlichen Gesetzbuchs an gelten für vorher ausgegebene Urkunden der in § 808 des Bürgerlichen Gesetzbuchs bezeichneten Art, sofern der Schuldner nur gegen Aushändigung der Urkunde zur Leistung verpflichtet ist, die Vorschriften des § 808 Abs. 2 Satz 2 und 3 des Bürgerlichen Gesetzbuchs und des Artikels 102 Abs. 2 dieses Gesetzes.