OLG Hamm - Urteil vom 19.12.1995
27 U 117/95
Normen:
BGB § 844 Abs. 2 ; ZPO §§ 258 , 287 ;
Fundstellen:
DRsp I(147)328a-b
ES Kfz-Schaden M-2/53
NJW-RR 1996, 1221
OLGReport-Hamm 1996, 67
ZfS 1996, 211

OLG Hamm - Urteil vom 19.12.1995 (27 U 117/95) - DRsp Nr. 1997/5966

OLG Hamm, Urteil vom 19.12.1995 - Aktenzeichen 27 U 117/95

DRsp Nr. 1997/5966

Bemessung der Unterhaltsschaden-Renten im Beispielsfall eines Unfalltoten, der (im Jahre 1993) seine 28jährige Ehefrau sowie zwei Töchter im Alter von 11 und 2 Jahren hinterläßt: (a) Zeitliche Begrenzung bezifferter Rentenleistungen mit - mangels Möglichkeit längerfristiger exakter Vorausberechnung - etwa 4jährigen Bemessungszeiträumen, ohne Aufspaltung der jeweiligen Rente in Leistungs- und Feststellungsteile; (b) Daten und Gesichtspunkte für die Ermittlung des Familieneinkommens, der fixen Kosten sowie der Quoten nach Abzug des Eigenanteils (Selbstbehalts) des Verstorbenen.

Normenkette:

BGB § 844 Abs. 2 ; ZPO §§ 258 , 287 ;

Aus den Gründen: