Details ausblenden
AG Göttingen - Beschluß vom 30.12.2000 (74 IK 92/99)

AG Göttingen - Beschluß vom 30.12.2000 (74 IK 92/99)

Das Insolvenzgericht erachtet die zulässige Beschwerde nicht für begründet, hilft ihr nicht ab und legt die Akten deshalb dem Landgericht zur Entscheidung vor (§ 6 InsO). Im Beschluß vom 21.09.2000 hat das Gericht den [...]
OLG Celle - Beschluss vom 22.12.2000 (13 W 84/00)

Streitwert für Klage auf Rückübertragung einer Eigentümergrundschuld

Anmerkung Wilhelm ZInsO 2001, 131 ZInsO 2001, 131 [...]
OLG Zweibrücken - Beschluss vom 22.12.2000 (3 W 181/00)

Eröffnung des Insolvenzverfahrens nach ausländischem Urteil - Unterbrechung des inländischen Vollstreckbarkeitsverfahrens - zweiseitige...

I. Die Beteiligten streiten über die Vollstreckbarkeit eines von einem belgischen Gericht erlassenen Versäumnisurteils. Das von der Gläubigerin am 3. März 1999 erwirkte Versäumnisurteil der 2. Kammer des [...]
OLG Brandenburg - Beschluss vom 21.12.2000 (8 W 252/00)

Zulässigkeit der Beschwerde gegen die Anordnung von Sicherungsmaßnahmen im Insolvenzeröffnungsverfahren

KTS 2001, 268 ZIP 2001, 207 [...]
OLG Frankfurt/Main - Urteil vom 21.12.2000 (16 U 9/00)

Notarhaftung bei fehlendem Hinweis auf Vorkaufsrecht - keine Abtretung des Freistellungsanspruchs an Insolvenzgläubiger

Von der Darstellung des Tatbestandes wird gemäß § 543 Abs. 1 ZPO abgesehen. I. Die zulässige Berufung ist nicht begründet. Das angefochtene Urteil hält einer Überprüfung stand. Im Ergebnis zu Recht hat das Landgericht [...]
OLG Celle - Urteil vom 20.12.2000 (2 U 136/00)

Rechtsfolgen der Anzeige der Masseunzulänglichkeit durch den Insolvenzverwalter

Die zulässige Berufung des Beklagten hat in der Sache nur zu einem geringen Teil Erfolg. Mit Recht hat das Landgericht einen Anspruch der Klägerin auf Entrichtung anteiligen Mietzinses für das Mietobjekt F..... Straße [...]
OLG Koblenz - Beschluss vom 20.12.2000 (9 WF 646/00)

Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen in der Insolvenz des Unterhaltsverpflichteten

Die Kläger begehren Kindesunterhalt ab September 2000. Über das Vermögen des Beklagten, dem Vater der Kinder, ist durch Beschluss des Amtsgerichts Betzdorf vom 5. April 2000 das Insolvenzverfahren gemäß §§ 2, 3, 11, 16 [...]
OLG Brandenburg - Urteil vom 19.12.2000 (6 U 296/98)

Ansprüche einer Wohnungsbaugesellschaft gegen eine Gebietskörperschaft als Gesellschafterin; Anforderungen an ein konstitutives Schuldanerkenntnis;...

Der Kläger ist Gesamtvollstreckungsverwalter über das Vermögen der gemeinnützigen Wohnungsbau GmbH 'O...', ... . Die Gemeinschuldnerin wurde durch notariellen Gesellschaftsvertrag vom 3.4.1991 von zunächst elf [...]
OLG Braunschweig - Beschluss vom 19.12.2000 (2 W 268/00)

Beteiligung von verzichtenden Gläubigern am Zustimmungsersetzungsverfahren

ZInsO 2001, 227 [...]
OLG Hamburg - Urteil vom 15.12.2000 (1 U 91/00)

Anfechtung im Insolvenzverfahren

Der Kläger beansprucht als Verwalter in dem Gesamtvollstreckungsverfahren über das Vermögen der O. Grundstücksgesellschaft mbH (im Folgenden: Schuldnerin) in ... von der Beklagten die Rückzahlung von Beträgen, die [...]
OLG Brandenburg - Urteil vom 13.12.2000 (13 U 156/00)

Anfechtbarkeit von Zahlungen einer Bank auf eine Pfändungs- und Überweisungsverfügung

NZI 2001, 601 [...]
AG Göttingen - Beschluß vom 13.12.2000 (74 IK 90/99)

AG Göttingen - Beschluß vom 13.12.2000 (74 IK 90/99)

Das Insolvenzgericht hält die sofortige Beschwerde der Gläubigerin zu 1) für nicht begründet, hilft ihr daher nicht ab und legt die Akten dem Landgericht zur Entscheidung vor (§ 6 InsO). Das Insolvenzgericht verbleibt [...]
AG Göttingen - Beschluß vom 12.12.2000 (74 IK 38/00)

AG Göttingen - Beschluß vom 12.12.2000 (74 IK 38/00)

Im Beschluß vom 28.09.2000 hat das Insolvenzgericht den Antrag auf Zustimmungsersetzung abgelehnt im Hinblick auf den Widerspruch der Gläubigerin Nr. 10. Diese stimmt dem Schuldenbereinigungsplan inzwischen zwar zu, [...]
BayObLG - Beschluß vom 11.12.2000 (4Z BR 21/00)

Zustimmung eines Gläubigers zum Schuldenbereinigungsplan und dessen Ersetzung

I. 1. Der Schuldner beantragte mit Schreiben vom 24. Juni 1999 beim Amtsgericht Würzburg die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über sein Vermögen. Der vom Schuldner vorgelegte, während des Verfahrens vom Schuldner [...]
AG Göttingen - Beschluß vom 11.12.2000 (74 IN 23/00)

AG Göttingen - Beschluß vom 11.12.2000 (74 IN 23/00)

Der Antrag auf Festsetzung der Vergütung des vorläufigen Insolvenzverwalters ist schon deshalb zurückzuweisen, da der Anspruch nicht fällig ist. Gem. § 8 Abs. 2 InsVV ist in dem Antrag auf Festsetzung der Vergütung [...]
OLG Hamburg - Urteil vom 08.12.2000 (1 U 22/96)

Vollstreckbarkeit von Beitragsansprüchen der Sozialversicherungsträger durch Eintragung eines Schiffsgläubigerpfandrechts in der...

Der Kläger verlangt von der Beklagten die Erstattung von Zahlungen auf Sozialversicherungsbeiträge, welche der Kläger zur Vermeidung der Fortsetzung der Zwangsvollstreckung aus Schiffsgläubigerrechten an die Beklagte [...]
LG Hannover - Beschluss vom 08.12.2000 (20 T 2104/00)

Zulässige zweite Nachbesserung des Schuldenbereinigungsplans

Vgl. auch LG Münster (Beschluss - 5 T 83/01 - 8.3.2001, InVo 2001, 325): Zulässigkeit lediglich einer Änderung des Schuldenbereinigungsplans. DRsp IV(438)359f KTS 2001, 271 ZIP 2001, 208 [...]
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 06.12.2000 (3 Wx 393/00)

Rechtsmissbräuchliche Amtsniederlegung durch alleinigen GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführer

I. Am 26. Juni 2000 eröffnete das Amtsgericht Duisburg - 61 IN 64/00 - das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Gesellschaft wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung. Zum Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt S [...]
AG Göttingen - Beschluß vom 04.12.2000 (74 IK 82/99)

AG Göttingen - Beschluß vom 04.12.2000 (74 IK 82/99)

Der Schuldner hat am 3. November 1999 einen Antrag auf Eröffnung des Verbraucherinsolvenzverfahrens über sein Vermögen gestellt. Der überarbeitete Schuldenbereinigungsplan vom 15.08.2000 weist 22 Gläubiger aus. Mehrere [...]
OLG Köln - Beschluß vom 01.12.2000 (2 W 202/00)

Insolvenzrecht: Schuldenbereinigungsplanverfahren

1. Am 2. Juli 1999 hat die Beteiligte zu 1) beim Amtsgericht Bonn einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über ihr Vermögen und auf Erteilung von Restschuldbefreiung gestellt. In dem Schuldenbereinigungsplan [...]
OLG Köln - Urteil vom 30.11.2000 (18 U 147/00)

Keine Gläubigerbenachteiligung bei ernsthaften, aber erfolglos gebliebenen Sanierungsbemühungen der Gemeinschuldnerin

Der Kläger ist Konkursverwalter über das Vermögen der P. P. F. feuerfester Produkte GmbH. Mit der gegen den Beklagten zu 3) gerichteten Klage fordert er die Rückzahlung eines von der Gemeinschuldnerin gezahlten [...]
OLG Köln - Beschluß vom 29.11.2000 (2 W 216/00)

Beschwerde gegen die Streitwertfestsetzung im Insolvenzverfahren

1. Mit Schriftsatz vom 4. April 2000 haben die Schuldnerinnen Insolvenzantrag gestellt. Das Amtsgericht Bonn hat über das Vermögen der Beteiligten zu 1) durch Beschluß vom 1. Juni 2000 - 97 IN 50/00 - und über das [...]
OLG Brandenburg - Urteil vom 28.11.2000 (11 U 104/00)

Einwendungen gegen die Zwangsvollstreckung aus einem Anerkenntnisurteil

Vorinstanz: LG Potsdam, - Vorinstanzaktenzeichen 6 O 456/99 InVo 2001, 305 OLGReport-Brandenburg 2001, 80 [...]
AG Göttingen - Beschluß vom 28.11.2000 (74 IN 47/00)

AG Göttingen - Beschluß vom 28.11.2000 (74 IN 47/00)

Das Insolvenzgericht hat mit Beschluß vom 30.06.2000 einen Sachverständigen eingesetzt. Die Geschäftsunterlagen liegen bislang nicht vor. Gem. § 21 Abs. 1 InsO hat das Insolvenzgericht angeordnet, daß die [...]
LAG Rheinland-Pfalz - Urteil vom 27.11.2000 (7 Sa 792/00)

Kündigung: außerordentliche Kündigung - Klagefrist

Die Parteien des vorliegenden Rechtsstreits streiten (im Berufungsverfahren nur noch) darüber, ob das zwischen dem Kläger und der Gemeinschuldnerin bestehende Arbeitsverhältnis durch ausserordentliche Kündigung beendet [...]
LAG Hamm - Urteil vom 23.11.2000 (4 Sa 1179/00)

Passivlegitimation einer GmbH im Insolvenzverfahren; Zustellung demnächst; Teilbetriebsübergang

Die Parteien streiten über die Wirksamkeit einer Kündigung der Beklagten zu 1), über die Frage des Betriebsübergangs auf die Beklagte zu 2) und über die Verpflichtung zur Weiterbeschäftigung des Klägers. Der am ... [...]
OLG Celle - Beschluss vom 23.11.2000 (2 U 258/00)

Verjährung der Hauptschuld bei Vermögenslosigkeit der Hauptschuldnerin

Die beabsichtigte Rechtsverfolgung bietet keine hinreichende Aussicht auf Erfolg, § 114 ZPO. Mit zutreffenden Erwägungen, auf die zur Vermeidung von Wiederholungen Bezug genommen wird, hat das Landgericht die [...]
AG Göttingen - Beschluß vom 23.11.2000 (74 IK 49/00)

AG Göttingen - Beschluß vom 23.11.2000 (74 IK 49/00)

Mit bei Gericht am 30.03.2000 eingegangenem Antrag hat der Schuldner Antrag auf Eröffnung des Verbraucherinsolvenzverfahrens über sein Vermögen wegen Zahlungsunfähigkeit gestellt. Der 1964 geborene Schuldner ist [...]
OLG Brandenburg - Beschluss vom 20.11.2000 (8 W 244/00)

Zulässigkeit der Beschwerde gegen die Versagung der Wiedereinsetzung in den vorigen Stand im Insolvenzverfahren

InVo 2001, 52 KTS 2001, 575 NJW-RR 2001, 983 NZI 2001, 93 OLGReport-Brandenburg 2001, 63 ZInsO 2001, 75 [...]
AG Göttingen - Beschluß vom 18.11.2000 (74 IK 45/00)

AG Göttingen - Beschluß vom 18.11.2000 (74 IK 45/00)

Die Antragstellerin hat mit Schreiben vom 15. Dezember 1999 die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Schuldners beantragt wegen Abgabenrückständen in Höhe von ca. 123.000,00 DM. Das Verfahren ist als [...]
OLG Köln - Urteil vom 17.11.2000 (19 U 206/99)

Insolvenzrecht; Unzulässige Aufrechnung gem. § 96 Nr. 3 InsO

Eingereicht durch ROLG Jaeger BB 2002, 223 NJW-RR 2001, 1493 OLGReport-Köln 2001, 216 WM 2002, 354 [...]
AG Göttingen - Beschluß vom 17.11.2000 (74 IK 57/00)

AG Göttingen - Beschluß vom 17.11.2000 (74 IK 57/00)

Auf Antrag des Schuldners ist die Einwendung des widersprechenden Gläubigers gem. § 309 InsO zu ersetzen. Die erforderliche Kopf- und Summenmehrheit liegt vor. Von drei Gläubigern hat lediglich ein Gläubiger [...]
KG - 16.11.2000 (28 AR 136/99)

Bindungswirkung einer Verweisung

ZInsO 2001, 669 [...]
OLG Brandenburg - Urteil vom 15.11.2000 (7 U 114/00)

Haftung des Vermögens-Treuhänders als faktischer Geschäftsführer

NZG 2001, 807 ZInsO 2001, 76 [...]
OLG Köln - Beschluss vom 15.11.2000 (17 W 278/99)

Gebühren für anwaltliche Tätigkeit in mehreren Vollstreckungssachen

Die sofortige Beschwerde ist statthaft (§§ 104 Abs. 3 Satz 1 ZPO, 11 Abs. 1 RpflG) und in verfahrensrechtlicher Hinsicht auch im übrigen nicht zu beanstanden. In der Sache führt das Rechtsmittel zur Aufhebung des [...]
OLG Koblenz - Urteil vom 15.11.2000 (1 U 2081/98)

Anfechtung von Gutschriften der Bank nach Zahlungseinstellung - Konten des Gemeinschuldners

Der Kläger - Konkursverwalter einer Gemeinschuldnerin B KG - verlangt von der beklagten Bank im Wege der Konkursanfechtung einen Betrag von 162.045,36 DM mit der Begründung, diese Summe habe die Volksbank e.G. (welche [...]
AG Göttingen - Beschluß vom 13.11.2000 (74 IK 60/99)

AG Göttingen - Beschluß vom 13.11.2000 (74 IK 60/99)

Auf Antrag der Schuldnerin sind die Einwendungen der widersprechenden Gläubiger gem. § 309 Abs. 1 InsO durch eine gerichtliche Zustimmung zu ersetzen. Die erforderliche Kopf- und Summenmehrheit liegt vor. Von den 14 [...]
OLG Koblenz - Urteil vom 09.11.2000 (6 U 668/98)

Inkongruente Deckung bei Erfüllung von Forderungen vor Fälligkeit

Der Kläger ist Konkursverwalter der O Bauunternehmen GmbH. Die Beklagte führte im Auftrag der Gemeinschuldnerin Arbeiten an zwei Bauvorhaben durch (Pumpstation L, Z). Mit Schlussrechnung vom 26.Februar 1996 rechnete [...]
AG Göttingen - Beschluß vom 09.11.2000 (74 IK 56/00)

AG Göttingen - Beschluß vom 09.11.2000 (74 IK 56/00)

Auf Antrag des Antragstellers sind die Einwendungen des/der widersprechenden Gläubiger durch eine gerichtliche Zustimmung zu ersetzen (§ 309 InsO). Die erforderliche Kopf- und Summenmehrheit liegt vor. Von den 14 [...]
OLG Celle - Beschluss vom 08.11.2000 (2 W 112/00)

Anforderungen an die Feststellung des Sachverhalts in der Beschwerdeentscheidung; Versagung der Restschuldbefreiung wegen Vorstrafen...

Die sofortige weitere Beschwerde des Schuldners ist gemäß § 7 Abs. 1 InsO zuzulassen, weil die Entscheidung des Landgerichts keine subsumtionsfähige Sachverhaltsdarstellung enthält. Auf die Frage, ob eine weiter [...]
OLG Saarbrücken - Urteil vom 08.11.2000 (1 U 513/00-115)

Verwertbarkeit von Kundenlisten durch den Insolvenzverwalter

DRsp IV(438)330a MDR 2001, 594 NJW-RR 2001, 419 NZI 2001, 41 OLGReport-Saarbrücken 2001, 69 ZIP 2001, 164 [...]
OLG Celle - Beschluss vom 07.11.2000 (2 W 101/00)

Anfechtung von vorbereitenden Maßnahmen des Insolvenzgerichts; Zulässigkeit eines Eigenantrags bei laufendem Gläubigerantragsverfahre...

Die sofortige weitere Beschwerde des Schuldners ist nicht zuzulassen, weil eine Gesetzesverletzung durch den angefochtenen Beschluss des Landgerichts nicht festzustellen ist. I. In dem auf Antrag einer Gläubigerin [...]
AG Göttingen - Beschluß vom 07.11.2000 (74 IK 90/99)

AG Göttingen - Beschluß vom 07.11.2000 (74 IK 90/99)

Auf Antrag der Schuldnerin sind die Einwendungen der widersprechenden Gläubiger gem. § 309 InsO zu ersetzen. Die erforderliche Kopf- und Summenmehrheit liegt vor. Von 12 Gläubigerin haben lediglich fünf Gläubiger [...]
OLG Celle - Beschluss vom 06.11.2000 (2 W 109/00)

Zulässigkeit einer Rechtsbeschwerde gegen die Anordnung einer Postsperre; Rüge der Verletzung rechtlichen Gehörs

I. Die sofortige weitere Beschwerde, mit der sich die Schuldnerin gegen die erneute Zurückweisung ihrer Beschwerde gegen die Anordnung einer Postsperre durch das Landgericht wendet, nachdem der Senat mit Beschluss vom [...]
SchlHOLG - Urteil vom 06.11.2000 (16 U 67/00)

Verjährung des Schadensersatzanspruchs gegen den Geschäftsführer einer GmbH wegen Konkursverschleppung

DZWIR 2001, 330 [...]
LAG Mecklenburg-Vorpommern - Beschluss vom 06.11.2000 (3 Ta 52/00)

Arbeitsrechtsweg bei Schadensersatzklage gegen Gesamtvollstreckungsverwalter wegen Sozialplananspruch

I. Die Parteien streiten um Schadenersatzansprüche der Klägerin wegen einer entgangenen Sozialplanforderung. Die Klägerin war Beschäftigte der ...-GmbH, über deren Vermögen im Jahre 1991 durch Beschluss des [...]
OLG Köln - Beschluß vom 02.11.2000 (15 W 133/98)

Tod des Schuldners einer unvertretbaren Handlung

Der verstorbene Schuldner ist zur Vornahme einer unvertretbaren Handlung (Herausmessung einer bestimmten Grundstücksteilfläche und deren Übertragung auf den Gläubiger) verurteilt. Da er dem nicht nachkam, ist durch den [...]
OLG Celle - Beschluss vom 02.11.2000 (2 W 110/00)

Kostenentscheidung bei einseitiger Erledigungserklärung im Insolvenzverfahren

Die sofortige weitere Beschwerde der Antragsgegnerin ist gemäß § 7 Abs. 1 Satz 1 InsO nicht zuzulassen, weil die Antragsgegnerin nicht dargelegt hat, dass die Entscheidung des Landgerichts auf einer Gesetzesverletzung [...]
AG Mönchengladbach-Rheydt - Beschluss vom 31.10.2000 (32 IK 59/00)

Prüfung von Sicherungsrechten durch das Insolvenzgericht im Zustimmungsersetzungsverfahren

Ebenso LG Köln (Beschluss - 19 T 111/00 - 19.10.2000, NZI 2001, 43). DRsp IV(438)358e ZInsO 2001, 187 [...]