§ 358 InsO
Stand: 22.12.2020
zuletzt geändert durch:
Gesetz zur weiteren Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens und zur Anpassung pandemiebedingter Vorschriften im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins- und Stiftungsrecht sowie im Miet- und Pachtrecht, BGBl. I S. 3328
ZWÖLFTER TEIL Internationales Insolvenzrecht
DRITTER ABSCHNITT Partikularverfahren über das Inlandsvermögen

§ 358 InsO Überschuss bei der Schlussverteilung

§ 358 Überschuss bei der Schlussverteilung

InsO ( Insolvenzordnung )

 
 

Können bei der Schlussverteilung im Sekundärinsolvenzverfahren alle Forderungen in voller Höhe berichtigt werden, so hat der Insolvenzverwalter einen verbleibenden Überschuss dem ausländischen Verwalter des Hauptinsolvenzverfahrens herauszugeben.