Fallbeispiele

Autoren: Jelinsky/Riedel

Beispiel

RA R stellt auftragsgemäß für die A-GmbH am 13.09. einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens. Es bestehen Verbindlichkeiten von über 500.000 €. Die Insolvenzmasse beläuft sich bei Einreichung des Antrags auf 150.000 €. Das Insolvenzverfahren wird am 15.10. eröffnet. RA R vertritt die A-GmbH im Insolvenzverfahren. Das Verfahren wird am 15.08. des Folgejahres aufgehoben. Die Insolvenzmasse beläuft sich bei Beendigung des Verfahrens auf 170.000 €.

RA R kann berechnen:

Gegenstandwert gem. § 28 Abs. 1 RVG:

170.000,00 €

1,0-Verfahrensgebühr gem. Nr. 3313 VV-RVG (Stand: 01.08.2013)

1.843,00 €

1,0-Verfahrensgebühr gem. Nr. 3317 VV-RVG (Stand: 01.08.2013)

1.843,00 €

zzgl. Pauschsatz für Post- und Telekommunikationsdienstleistungen gem. Nr. 7002 VV-RVG und Umsatzsteuer gem. Nr. 7008 VV-RVG.

Beispiel