§ 26 c UStG
Stand: 29.06.2020
zuletzt geändert durch:
Zweites Corona-Steuerhilfegesetz, BGBl. I S. 1512
SIEBENTER ABSCHNITT Durchführung, Bußgeld-, Straf-, Verfahrens-, Übergangs- und Schlussvorschriften

§ 26 c UStG Gewerbsmäßige oder bandenmäßige Schädigung des Umsatzsteueraufkommens

§ 26 c Gewerbsmäßige oder bandenmäßige Schädigung des Umsatzsteueraufkommens

UStG ( Umsatzsteuergesetz )

 
 

1Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer in den Fällen des § 26 b gewerbsmäßig oder als Mitglied einer Bande, die sich zur fortgesetzten Begehung solcher Handlungen verbunden hat, handelt.