Autor: Klatt

I. Vorbemerkung

1

Für Formularmietverträge über Gewerberäume gelten §§  305 - 310 BGB . Insoweit kann auf die Ausführungen in § 8 Rdn. 1 ff. zu Formularmietverträgen im Wohnraummietrecht verwiesen werden:

- Geltung der §§  305 - 310 BGB : s. § 8 Rdn. 3 ff.

- Begriff der Allgemeinen Geschäftsbedingung: s. §  8 Rdn. 7 ff.

- Transparenzgebot des §  307 Abs.  1 Satz 2 BGB : s. § 8 Rdn. 37 ff.

- Stellen von Vertragsbedingungen: s. § 8 Rdn. 12 ff.

- Einbeziehungsvereinbarung: s. §  8 Rdn. 21 ff.; s. oben zur Geltung der §§  305 - 310 BGB .

- Überraschende Klauseln: s. § 8 Rdn. 27 ff.

- Vorrang der Individualabrede: s. § 8 Rdn. 30 f.

- Unklarheitenregelung und ergänzende Vertragsauslegung: s. § 8 Rdn. 32 ff.

- Inhaltskontrolle: s. § 8 Rdn. 36 ff.

- Rechtsfolgen unwirksamer Klauseln: s. § 8 Rdn. 49 ff.

Für das Gewerberaummietrecht sind jedoch folgende Besonderheiten zu beachten:

II. Besonderheiten bei der Geltung der §§  305 - 310 BGB

2