Artikel 18 EinigungsV
Stand: ..
zuletzt geändert durch:
,
Kapitel V. Öffentliche Verwaltung und Rechtspflege

Artikel 18 EinigungsV Fortgeltung gerichtlicher Entscheidungen

Artikel 18 Fortgeltung gerichtlicher Entscheidungen

EinigungsV ( Einigungsvertrag )

 
 

(1)  1Vor dem Wirksamwerden des Beitritts ergangene Entscheidungen der Gerichte der Deutschen Demokratischen Republik bleiben wirksam und können nach Maßgabe des gemäß Artikel 8 in Kraft gesetzten oder des gemäß Artikel 9 fortgeltenden Rechts vollstreckt werden. 2 Nach diesem Recht richtet sich auch eine Überprüfung der Vereinbarkeit von Entscheidungen und ihrer Vollstreckung mit rechtsstaatlichen Grundsätzen. 3 Artikel 17 bleibt unberührt. (2)  Den durch ein Strafgericht der Deutschen Demokratischen Republik Verurteilten wird durch diesen Vertrag nach Maßgabe der Anlage I ein eigenes Recht eingeräumt, eine gerichtliche Kassation rechtskräftiger Entscheidungen herbeizuführen.