BAG - Urteil vom 12.12.2012
4 AZR 329/11
Normen:
BGB § 133 ; BGB § 157 ; BGB § 242 ; BGB § 613a Abs. 1 S. 1, 2; TVG § 3 Abs. 1; TVG § 4 Abs. 1; ZPO § 139 ; ZPO § 253 Abs. 2 Nr. 2 ; ZPO § 256 Abs. 1 ; ZPO § 563 Abs. 1 S. 1; Manteltarifvertrag der Deutschen Telekom AG in der Fassung (MTV DT AG vom 1. März 2004) § 11; Tarifvertrag zur Umsetzung des Beschäftigungsbündnisses (Umsetzungs-Tarifvertrag, UTV);
Vorinstanzen:
LAG Mecklenburg-Vorpommern, vom 13.04.2011 - Vorinstanzaktenzeichen 2 Sa 237/10
ArbG Schwerin, vom 04.08.2010 - Vorinstanzaktenzeichen 2 Ca 1398/09

BAG, Urteil vom 12.12.2012 - Aktenzeichen 4 AZR 329/11

DRsp Nr. 2013/15120

Feststellung der wöchentlichen Arbeitszeit in einem ehemals mit der Deutschen Bundespost Telekom eingegangenen, auf die Deutsche Telekom AG und ihre Tochtergesellschaften übergegangenen Arbeitsverhältnis

Auf die Revision der Beklagten wird das Urteil des Landesarbeitsgerichts Mecklenburg-Vorpommern vom 13. April 2011 - 2 Sa 237/10 - hinsichtlich des Tenors zu Ziff. I.1., 2. und 3. aufgehoben.

Die Sache wird insoweit zur neuen Verhandlung und Entscheidung - auch über die gesamten Kosten des Rechtsstreits - an das Landesarbeitsgericht zurückverwiesen.

Von Rechts wegen!

Normenkette:

BGB § 133 ; BGB § 157 ; BGB § 242 ; BGB § 613a Abs. 1 S. 1, 2; TVG § 3 Abs. 1; TVG § 4 Abs. 1; ZPO § 139 ; ZPO § 253 Abs. 2 Nr. 2 ; ZPO § 256 Abs. 1 ; ZPO § 563 Abs. 1 S. 1; Manteltarifvertrag der Deutschen Telekom AG in der Fassung (MTV DT AG vom 1. März 2004) § 11; Tarifvertrag zur Umsetzung des Beschäftigungsbündnisses (Umsetzungs-Tarifvertrag, UTV);

Tatbestand:

Die Parteien streiten über die Dauer der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit und eine damit zusammenhängende Zeitgutschrift auf einem Arbeitszeitkonto der Klägerin.