Autorin: Krause

30

Haben die Parteien eine individuelle Vertragsabrede getroffen und steht diese im Widerspruch zu einer Formularklausel, so hat die Individualabrede Vorrang (§  305b BGB ).123

Unerheblich ist dabei, ob die - ggf. auch mündlich124

oder schlüssig125 zustande gekommene - Individualvereinbarung zugleich mit oder nach dem Wirksamwerden des Formularvertrags getroffen worden ist.126 Es spielt ebenfalls keine Rolle, welche Partei begünstigt wird.127

31

Formularklauseln, die diesen Vorrang einschränken, sind wegen Verstoßes gegen §  305b BGB unwirksam.128

Schriftformklauseln oder vorformulierte Regelungen, wonach mündliche Nebenabreden nicht bestehen oder alle bisherigen Absprachen außer Kraft treten, stehen auch mündlichen Individualvereinbarungen nicht entgegen.129