Anfechtungsklage gegen Entziehung der Fahrerlaubnis i.V.m. Antrag gem. § 80 Abs. 5 VwGO

An das

Verwaltungsgericht .

... (Anschrift)

In Sachen

Konstantin Mohr, (Adresse)

- Kläger und Antragsteller -

vertreten durch den Unterfertigten

gegen

(Anschrift Rechtsträger Fahrerlaubnisbehörde)

vertreten durch (Fahrerlaubnisbehörde),

diese vertreten durch (Amtsleiter)

- Beklagte(r) und Antragsgegner(in) -

wegen: Entziehung der Fahrerlaubnis

erheben wir namens und im Auftrag des Klägers

Anfechtungsklage

mit den

Anträgen:

I.   Die Entziehung der Fahrerlaubnis (Nr. ... des Bescheids), die Verpflichtung zur Ablieferung des Führerscheins (Nr. ... des Bescheids) und die Festsetzung von Gebühren und Auslagen (Nr. ... des Bescheids) werden aufgehoben.  

II.  Der/die Beklagte hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen.

Begründung:

I.

Mit Schreiben vom 15.02.2016 forderte die Fahrerlaubnisbehörde den Kläger auf, innerhalb von drei Monaten ein medizinisch-psychologisches Gutachten beizubringen, da er wiederholt unter Alkoholeinfluss am Straßenverkehr teilgenommen habe (§  13 Satz 1 Nr. 2 Buchst. b) FeV ).