§ 211 StGB
Stand: 10.07.2020
zuletzt geändert durch:
Gesetz zur Durchführung der Verordnung (EU) 2017/1939 des Rates vom 12. Oktober 2017 zur Durchführung einer Verstärkten Zusammenarbeit zur Errichtung der Europäischen Staatsanwaltschaft und zur Änderung weiterer Vorschriften, BGBl. I S. 1648
Besonderer Teil
Sechzehnter Abschnitt Straftaten gegen das Leben

§ 211 StGB Mord

§ 211 Mord

StGB ( Strafgesetzbuch )

 
 

(1)  Der Mörder wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft. (2)  Mörder ist, wer aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen, heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken, einen Menschen tötet.