LG Kiel - Urteil vom 25.11.2011
1 S 37/11
Vorinstanzen:
AG Norderstedt, vom 28.01.2011 - Vorinstanzaktenzeichen 43 C 1369/09

LG Kiel - Urteil vom 25.11.2011 (1 S 37/11) - DRsp Nr. 2013/12388

LG Kiel, Urteil vom 25.11.2011 - Aktenzeichen 1 S 37/11

DRsp Nr. 2013/12388

Tenor

Auf die Berufung der Klägerin wird das am 28. Januar 2011 verkündete Urteil des Amtsgerichts Norderstedt unter Zurückweisung der Berufung im Übrigen teilweise abgeändert und insgesamt wie folgt neu gefasst:

Die Beklagten werden als Gesamtschuldner verurteilt, an die Klägerin 513,54 EUR nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit dem 17. Juni 2009 zu zahlen.

Die Beklagten werden als Gesamtschuldner verurteilt, die Klägerin von vorgerichtlichen Anwaltskosten in Höhe von 69,62 EUR freizuhalten.

Im übrigen wird die Klage abgewiesen.

Die Anschlussberufung der Beklagten wird zurückgewiesen.

Die Kosten des Rechtsstreits haben die Klägerin zu 71% und die Beklagten als Gesamtschuldner zu 29% zu tragen.

Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar. Beide Parteien können die Vollstreckung durch Sicherheitsleistung in Höhe von 110% des vollstreckbaren Betrages abwenden, wenn nicht die jeweils andere Partei vor der Vollstreckung Sicherheit in Höhe von 110% des jeweils zu vollstreckenden Betrages leistet.