Checkliste zum Ablauf einer baulichen Änderung auf Verlangen des Mieters nach § 554 BGB

Checkliste zum Ablauf einer baulichen Änderung auf Verlangen des Mieters nach §  554 BGB

 

1.

Erteilung von Informationen durch Vermieter, die der Mieter zur Planung der Bau­maßnahme benötigt, ggf. Einsicht in Verwaltungsunterlagen nach §  18 Abs.  4 WEG.

2.

Antrag Mieter an Vermieter wegen schriftlicher Erlaubnis mit genauer Beschreibung der baulichen Veränderungen der Mietsache, die dem Gebrauch durch Menschen mit Behinderungen, dem Laden elektrisch betriebener Fahrzeuge oder dem Einbruchs­schutz dienen (§  554 Abs.  1 BGB).

3.

Bauliche Änderung kann dem Vermieter zugemutet werden.

4.

Verlangen nach einer privilegierten Maßnahme gegenüber der Gemeinschaft der Wohnungseigentümer, i.d.R. vertreten durch den Verwalter, nebst Antrag des Wohnungseigentümers an Verwalter zur Einberufung einer Wohnungseigentümer­versammlung mit dem Tagesordnungspunkt "Beschluss über die Baumaßnahme und ihre Durchführung"

5.

Beschluss der Wohnungseigentümer mit

 

a)

Genehmigung der Maßnahme (§  20 Abs.  1 WEG)

 

b)

Art der Durchführung der Maßnahme (§  20 Abs.  2 Satz 2 WEG)

 

 

aa)

Wer führt durch - Wohnungseigentümer, Mieter oder Gemeinschaft der Wohnungseigentümer

 

 

bb)

Festlegung der Details

 

 

cc)

Festlegung der Kostentragung

 

 

dd)

Forderung nach einer besonderen Sicherheit (§  554 Abs.  1 Satz 3 BGB)

 

 

ee)