Checkliste zur Risikoabwägung Teilungserklärung/Gemeinschaftsordnung

Checkliste zur Risikoabwägung: Teilungserklärung/Gemeinschaftsordnung

 

-

Änderungsvorbehalt des teilenden Eigentümers (Rdnr. 2.12)

 

-

Ist der Vorbehalt nach Inhalt, Zweck und Reichweite hinreichend bestimmt?

 

-

Liegt darin keine unzumutbare Benachteiligung der Wohnungs- und Teileigentümer?

-

Änderungsvollmacht (Rdnr. 2.22)

 

-

Wie ist der Umfang der Vollmacht?

 

-

Kann sachenrechtliche Zuordnung geändert werden?

 

-

Ist Umwandlung von Teil- in Wohnungseigentum und umgekehrt möglich?

 

-

Sind Änderungen der Gemeinschaftsordnung, beispielsweise der Zweckbestimmung, möglich?

-

Nachträgliche Zuweisung von Sondernutzungsrechten (Rdnr. 2.35)

 

-

Beeinträchtigt dies Wohnungs- oder Teileigentümer?

 

-

Wann endet die Möglichkeit der nachträglichen Zuweisung?

Tatsächliche Verhältnisse

-

Entsprechen die tatsächlichen Verhältnisse der Teilungserklärung nebst Aufteilungs­plan dem baulichen Zustand der Wohnungseigentumsanlage oder wurde abweichend gebaut?

-

Wurde die Wohnungseigentumsanlage fertiggestellt?

-

Entspricht das Grundbuch den tatsächlichen Verhältnissen (in der Praxis kommt es immer wieder vor, dass beispielsweise Kellerräume falsch zugeordnet werden)?

Analyse der Teilungserklärung

-

Stimmrecht