FNA: 7110-1-3
Fassung vom: 20.12.2007
Inkrafttreten der Fassung: 11.08.1966
Stand: 01.07.2024
zuletzt geändert durch:
-, - vom 20.12.2007

§ 7 EU/EWR HwV Voraussetzungen der Dienstleistungserbringung

§ 7 Voraussetzungen der Dienstleistungserbringung

EU/EWR HwV ( EU/EWR Handwerk-Verordnung )

(1) 1Staatsangehörigen eines Mitgliedstaates der Europäischen Union, eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz, die im Inland keine gewerbliche Niederlassung unterhalten, ist die vorübergehende und gelegentliche Erbringung von Dienstleistungen in einem Handwerk der Anlage A zur Handwerksordnung gestattet, wenn sie in einem dieser Staaten zur Ausübung vergleichbarer Tätigkeiten rechtmäßig niedergelassen sind. 2 Setzt der Niederlassungsstaat für die Ausübung der betreffenden Tätigkeiten keine bestimmte berufliche Qualifikation voraus und gibt es dort auch keine staatlich geregelte Ausbildung im Sinne von § 3 Abs. 4 Nr. 2 für die Tätigkeiten, dann gilt Satz 1 nur, wenn die Tätigkeiten mindestens zwei Jahre lang im Niederlassungsstaat ausgeübt worden sind und nicht länger als zehn Jahre zurückliegen. (2)