§ 31 WoGG
Stand: 16.12.2022
zuletzt geändert durch:
Bürgergeld-Gesetz, BGBl. I S. 2328
Teil 4 Bewilligung, Zahlung und Änderung des Wohngeldes

§ 31 WoGG Rücknahme eines rechtswidrigen nicht begünstigenden Wohngeldbescheides

§ 31 Rücknahme eines rechtswidrigen nicht begünstigenden Wohngeldbescheides

WoGG ( Wohngeldgesetz )

1Wird ein rechtswidriger nicht begünstigender Wohngeldbescheid mit Wirkung für die Vergangenheit zurückgenommen, muss die Wohngeldbehörde längstens für zwei Jahre vor der Rücknahme Wohngeld leisten. 2Im Übrigen bleibt § 44 des Zehnten Buches Sozialgesetzbuch unberührt.