§ 9 FamGKG
FNA: 361-5
Fassung vom: 17.12.2008
Stand: 01.06.2024
zuletzt geändert durch:
Gesetz zur Durchführung der Verordnung (EU) 2019/1111 über die Zuständigkeit, die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen in Ehesachen und in Verfahren betreffend die elterliche Verantwortung und über internationale Kindesentführungen sowie zur Änderung sonstiger Vorschriften, BGBl. I S. 3424 vom 2021-08-10

§ 9 FamGKG Fälligkeit der Gebühren in Ehesachen und selbständigen Familienstreitsachen

§ 9 Fälligkeit der Gebühren in Ehesachen und selbständigen Familienstreitsachen

FamGKG ( Gesetz über Gerichtskosten in Familiensachen )

(1) In Ehesachen und in selbständigen Familienstreitsachen wird die Verfahrensgebühr mit der Einreichung der Antragsschrift, der Einspruchs- oder Rechtsmittelschrift oder mit der Abgabe der entsprechenden Erklärung zu Protokoll fällig. (2) Soweit die Gebühr eine Entscheidung oder sonstige gerichtliche Handlung voraussetzt, wird sie mit dieser fällig.