§ 344 InsO
Stand: 22.12.2020
zuletzt geändert durch:
Gesetz zur weiteren Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens und zur Anpassung pandemiebedingter Vorschriften im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins- und Stiftungsrecht sowie im Miet- und Pachtrecht, BGBl. I S. 3328
ZWÖLFTER TEIL Internationales Insolvenzrecht
ZWEITER ABSCHNITT Ausländisches Insolvenzverfahren

§ 344 InsO Sicherungsmaßnahmen

§ 344 Sicherungsmaßnahmen

InsO ( Insolvenzordnung )

 
 

(1)  Wurde im Ausland vor Eröffnung eines Hauptinsolvenzverfahrens ein vorläufiger Verwalter bestellt, so kann auf seinen Antrag das zuständige Insolvenzgericht die Maßnahmen nach § 21 anordnen, die zur Sicherung des von einem inländischen Sekundärinsolvenzverfahren erfassten Vermögens erforderlich erscheinen. (2)  Gegen den Beschluss steht auch dem vorläufigen Verwalter die sofortige Beschwerde zu.