§ 10 OWiG
Stand: 05.10.2021
zuletzt geändert durch:
Gesetz zum Ausbau des elektronischen Rechtsverkehrs mit den Gerichten und zur Änderung weiterer Vorschriften, BGBl. I S. 4607
ERSTER TEIL Allgemeine Vorschriften
ZWEITER ABSCHNITT Grundlagen der Ahndung

§ 10 OWiG Vorsatz und Fahrlässigkeit

§ 10 Vorsatz und Fahrlässigkeit

OWiG ( Gesetz über Ordnungswidrigkeiten )

Als Ordnungswidrigkeit kann nur vorsätzliches Handeln geahndet werden, außer wenn das Gesetz fahrlässiges Handeln ausdrücklich mit Geldbuße bedroht.