Die Unterbrechung der Hauptverhandlung: Infos, Praxistipps und Muster – eine Themenseite für Sie als Anwalt

Welche Rechtsfolgen hat die Unterbrechung der Hauptverhandlung? Was ist hinsichtlich der zeitlichen Voraussetzungen und Höchstdauer der Unterbrechung zu beachten? Diese Themenseite ist speziell darauf ausgelegt, Ihnen als Anwalt nicht nur das nötige Grundwissen zu vermitteln, sondern Ihnen auch effektiv bei Ihrer anwaltlichen Praxis unter die Arme zu greifen. Deshalb stellen wir Ihnen im Folgenden nach den allgemeinen Informationen die besonders verteidigungsrelevanten Unterbrechungsgründe vor und geben Ihnen hierzu prozesstaktische Hinweise sowie Muster, die Ihnen die erfolgreiche Stellung eines Unterbrechungsantrags erleichtern. So sind Sie bestens informiert und vertreten Ihren Mandanten optimal!

 

Rechtsfolgen der Unterbrechung der Hauptverhandlung

Die Unterbrechung der Hauptverhandlung führt zu einer zwischenzeitlichen Pause der Hauptverhandlung. Nach der Pause wird die Verhandlung unter Verwendung der bisher erlangten Erkenntnisse fortgesetzt. Wie lange darf die Unterbrechung der Hauptverhandlung höchstens dauern? Was passiert, wenn die maximale Unterbrechungsdauer überschritten wird? Alles über die Rechtsfolgen der Unterbrechung finden Sie kompakt auf einen Blick hier in unserem Fachbeitrag.

Mehr erfahren

Zeitliche Voraussetzungen, Höchstdauer der Unterbrechung, gesetzliche Unterbrechungsgründe und die erfolgreiche Stellung eines Unterbrechungsantrags: Das müssen Sie wissen!

Gilt hinsichtlich der zeitlichen Voraussetzungen für die Unterbrechung der Hauptverhandlung die Höchstdauer von drei Wochen gem. § 229 Abs. 1 StPO in jedem Fall? Wann liegen die Voraussetzungen für eine Unterbrechung mit der Dauer eines Monats nach Abs. 2 vor? Was passiert mit der Unterbrechungsfrist, wenn eine Erkrankung des Angeklagten, Richters oder Schöffen vorliegt? Unser Fachbeitrag informiert Sie umfassend über alles, was Sie über die zeitlichen Voraussetzungen und die Höchstdauer der Unterbrechung der Hauptverhandlung wissen müssen. Außerdem finden Sie hier alle Informationen darüber, was bei der effektiven Stellung eines Unterbrechungsantrags zu beachten ist sowie eine Übersicht über alle gesetzlichen Gründe zur Unterbrechung der Hauptverhandlung. So behalten Sie den Durchblick. Klicken Sie hier!

Mehr erfahren

Wie oft darf die Hauptverhandlung durch sog. Schiebetermine unterbrochen werden?

Es gibt keine gesetzliche Regelung darüber, wie oft eine Hauptverhandlung durch sog. Schiebetermine unterbrochen werden darf. Ist unter Berücksichtigung des Beschleunigungsgrundsatzes die Unterbrechungsmöglichkeit restriktiv zu handhaben? Lernen Sie hier die verschiedenen Ansichten kennen und erfahren Sie mehr über dessen Bedeutung für Sie in Ihrer anwaltlichen Praxis.

Mehr erfahren

Die besonders verteidigungsrelevanten Unterbrechungsgründe – auf jede Situation bestens vorbereitet

Neben den gesetzlich geregelten Gründen zur Unterbrechung der Hauptverhandlung gibt es weitere Unterbrechungsgründe, z.B. die Unterbrechung zur Vorbereitung des Schlussvortrags. In unserem umfangreichen Fachbeitrag informieren wir Sie zuverlässig über die besonders verteidigungsrelevanten Unterbrechungsgründe und geben Ihnen darüber hinaus zahlreiche prozesstaktische Hinweise. So sind Sie für jede Situation optimal gewappnet. Klicken Sie jetzt hier.

Mehr erfahren

Plötzlich erkrankt? Infos über die Unterbrechung zur Schaffung von Ruhe- und Erholungspausen & Musterantrag auf Unterbrechung der Hauptverhandlung

Stellen Sie sich vor: Sie leiden während der Hauptverhandlung plötzlich unter starken Grippesymptomen und sehen sich nicht in der Lage, Ihr Plädoyer zu halten. Können Sie jetzt mit Erfolgsaussicht einen Antrag auf Unterbrechung der Hauptverhandlung stellen? Wie ist der Konflikt zwischen dem Interesse des Betroffenen an seiner Verteidigung einerseits und dem Interesse der Justiz an einer möglichst reibungslosen Durchführung des Verfahrens andererseits zu lösen? Ist es eventuell besser, einen Antrag auf Verlegung des Termins zu stellen?

Die Antworten auf diese und weitere Fragen beantwortet unser Fachbeitrag, der Sie umfassend über die Unterbrechung der Hauptverhandlung zur Schaffung von Ruhe- und Erholungspausen für den Angeklagten und/oder den Verteidiger bei Müdigkeit, Erschöpfung oder Erkrankung aufklärt. Nutzen Sie außerdem unseren Musterantrag auf Unterbrechung der Hauptverhandlung wegen plötzlicher Erkrankung des Verteidigers und sparen Sie so wertvolle Zeit.

Mehr erfahren