kostenlose Downloads

Fordern Sie unsere Gratis-Downloads jetzt ganz einfach per E-Mail an.

Extra Vorteil für Sie: Wir senden Ihnen regelmäßig News rund um die Rechtsberatungsspraxis und zu aktuellen Gesetzen und Änderungen per E-Mail - ebenfalls komplett kostenlos und jederzeit abbestellbar!

 

+++ Neu: 38. Edition mit allen Rechtsänderungen zum 01.01.2018 – inkl. der neuen Düsseldorfer Tabelle +++

Mit dem übersichtlichen Berechnungsprogramm erledigen Sie Ihre familienrechtlichen Berechnungen schnell und rechtssicher.

198,00 € zzgl. Versand und USt

Dank des innovativen Konzepts bearbeiten Sie Ihre Familienrechtsmandate schnell und zielsicher. Auch für Neueinsteiger und Gelegenheitsfamilienrechtler geeignet.

149,00 € zzgl. Versand und USt
 

Profitieren Sie vom Fachwissen ausgewiesener Datenschutz-Profis und machen Sie Ihre Kanzlei schnell und unkompliziert DSGVO-konform. Zusätzlich: Mandaten optimal bei allen Fragen zur DSGVO beraten.

74,90 € zzgl. Versand und USt

News

Kann ein Kaufvertrag noch im Wege des „großen Schadensersatzes“ vollständig rückabgewickelt werden, wenn wegen desselben Mangels zuvor der Kaufpreis gemindert wurde? Der BGH hat diese wichtige Streitfrage im Sachmängelrecht verneint. Damit haben die BGH-Richter das Verhältnis der verschiedenen Käuferrechte genauer geklärt. Im Streitfall war ein Kfz-Leasingvertrag geschlossen worden.

Mehr erfahren

Der BGH hat entschieden, dass Dashcam-Aufnahmen - also Videos von in Fahrzeugen installierten Kameras - grundsätzlich in Unfallhaftpflichtprozessen als Beweismittel verwertbar sind. Eine permanente anlasslose Aufzeichnung des gesamten Verkehrsgeschehens verstößt demnach zwar gegen Datenschutzvorgaben, das Interesse an der Beweisführung im Zivilprozess kann aber dennoch überwiegen.

Mehr erfahren

Ein Pflegekind kann nicht in eine Pflegefamilie zurückgeführt werden, wenn zum Schutz des Kindes vor Fehlentwicklungen und zur Korrektur bisheriger Defizite dessen Herausnahme aus der Familie die einzig geeignete Maßnahme ist. Das hat das OLG Braunschweig entschieden. Wird der Erziehungsauftrag nicht oder nur mangelhaft erfüllt, muss das Jugendamt im Zweifelsfall einschreiten.

Mehr erfahren

Schließen der Arbeitgeber und ein Mitglied des Betriebsrats gegen Abfindungszahlung einen Aufhebungsvertrag, liegt darin keine unzulässige Begünstigung des Betriebsratsmitglieds, auch wenn der Sonderkündigungsschutz zu einer besseren Verhandlungsposition führt. Das hat das BAG entschieden. Arbeitgeber haften nach einer Reihe von Vorschriften für Fehlverhalten gegenüber Betriebsräten.

Mehr erfahren