Neu & Topseller

Handbuch des Mietrechts - Mängelexemplar

+++ 50% Rabatt auf Mängelexemplare mit kleinen optischen Beeinträchtigungen +++ 

Der topaktuelle Leitfaden mit allen Informationen, die Sie zur Erledigung Ihrer mietrechtlichen Mandate brauchen, auf dem Stand des MietNovG 2015!

99,00 € zzgl. Versand und USt

 

Lexplain – Die familienrechtlichen Erklärvideos

Machen Sie Ihre Homepage mit professionellen und unterhaltsamen Erklärvideos zu einem Besucher-Magneten! Nutzen Sie diesen Service, mit dem Ihre Kanzlei aus der Masse heraussticht zur effektiven Mandatsakquise.

39,95 € mtl. zzgl. USt

 

1 x 1 des Familienrechts

Mit dem übersichtlichen Berechnungsprogramm erledigen Sie Ihre familienrechtlichen Berechnungen schnell und rechtssicher.

34. Edition, Rechtsstand 01.01.2016

198,00 € zzgl. Versand und USt

Spezialreport „Die Europäische Erbrechtsverordnung“


Die EU-ErbVO 650/2012 ist seit dem 17.08.15 nach dreijähriger Übergangszeit geltendes Recht und damit praxisrelevant für alle Erbrechtler und Notare. Mit ihr hat sich das internationale Erbrecht radikal geändert. Sind Sie vorbereitet?

Fordern Sie kostenlos den Spezialreport zur EU-ErbVO  an!

News

Das OLG Stuttgart hält es für grundsätzlich zulässig, in einem Bußgeldverfahren ein Video zu verwerten, das ein anderer Verkehrsteilnehmer anlasslos mit einer „Dashcam“ aufgenommen hat. Dies gilt nach dem Gericht jedenfalls für die Verfolgung schwerwiegender Verkehrsordnungswidrigkeiten. So ging es im Streitfall um einen Rotlichtverstoß an einer mindestens seit sechs Sekunden rot zeigenden Ampel.

Damit ein Schreiben oder eine Vollmacht als letztwillige Verfügung von Todes wegen auszulegen ist, bedarf es bei der Abfassung des Schreibens bzw. der Vollmacht eines ernstlichen Testierwillens. Dies hat das OLG München in einer Entscheidung dargelegt und damit die Auslegungskriterien für die häufigen Fälle von insoweit unklar bzw. ungenau formulierten Schreiben erläutert.

Die Kürzung des Pflegegelds setzt voraus, dass die Pflegeperson, die mit dem Kind oder Jugendlichen in gerader Linie verwandt ist, in der Lage ist, Unterhalt zu gewähren. Bei der Ermittlung der unterhaltsrechtlichen Leistungsfähigkeit ist auch ein etwaiger Unterhaltsanspruch der Pflegeperson gegenüber ihrem Ehemann zu berücksichtigen. Dies hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden.

Nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses kann ein Wettbewerbsverbot gegen einen ehemaligen Mitarbeiter, der sich selbständig gemacht hat, nur aufgrund einer entsprechenden wirksamen Vereinbarung durchgesetzt werden. Ansonsten besteht kein Auskunftsanspruch, aus dem sich die Verpflichtung zur Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung ergeben könnte. Das hat das LAG Rheinland-Pfalz entschieden.