Dr. Astrid von Einem , Prof. Dr. Dr. Herbert Grziwotz, Michael Klatt

Rechtsportal Seniorenrecht

Die Kernfragen der seniorenrechtlichen Beratung in einem Werk – mit tatsächlichen Fallkonstellationen und zahlreichen Mustern

 

Praktische Ansätze für die lebensbegleitende Rechtsberatung

  • Durch den Einstieg über typische Mandatssituationen erkennen Sie sofort, welche Beratungsthemen im konkreten Fall relevant sind
  • So beraten Sie Ihren Mandanten zeiteffizient, ohne sich durch theoretische Abhandlungen zu quälen.
  • Wir versetzen Sie in die Lage, auch die Fragen abseits Ihrer Kerngebiete ohne großen Rechercheaufwand sicher (mit) zu beraten.
  • Die Tipps der Experten zur praktischen Handhabung unterstützen Sie zusätzlich bei der Betreuung Ihrer Mandaten.

Das bietet Ihnen „Die typischen Mandate in der Seniorenberatung“

Der wachsende Anteil an über 60-Jährigen in unserer Gesellschaft hat spezifische Beratungsbedürfnisse, die sich oft über verschiedene Lebensphasen erstrecken und eine langfristige Begleitung des Mandanten bedeuten. Mit unserm Werk haben Sie alle seniorenspezifischen Fragestellungen gesammelt in einem Band:

  • Übergang vom Erwerbsleben in den Altersruhestand
    = frühzeitige Planung, rechtliche Möglichkeiten und Ansprüche, Sonderfälle der bAV 
  • Betreuungs-/Vorsorgevollmacht
    = Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Totenfürsorge

  • Vermögens- und Nachlassplanung 
    = Aufstellung in der Ehe, Vermögensübertragung, vorweggenommene Erbfolge, Schenkungen zu Lebzeiten, steuerliche Aspekte und Gestaltungsmöglichkeiten, Lebensversicherungen und Altersvorsorgeprodukte

  • Pflegeleistungen
    = Pflege im häuslichen Umfeld, Betreutes Wohnen, Heimunterbringung, sozialrechtliche Leistungsansprüche, eigen-beschäftigte (in- und ausländische) Pflegekräfte, Pflegezeitgesetz

  • Soziale Hilfen und Sozialhilfe
    = Ansprüche, Pflegeunterstützung, Erbenhaftung

  • Schwerbehinderung
    = Grad der Behinderung, Nachteilsausgleich, Rehabilitation und Eingliederungshilfe

  • Rückgriffsmöglickeiten
    = Aktuelles zu Elternunterhalt und Angehörigen-Entlastungsgesetz, sonstige Rückgriffsmöglichkeiten

  • Heimverträge
    = Vertragsfragen, Miet- und Pflegekosten bei Abwicklung

  • In eigener Sache
    = Kostenrecht, Besonderheiten seniorenrechtlicher Mandate

Die Vorteile des mandatsbezogenen Konzepts auf einen Blick:

  • Sie haben alle seniorenspezifischen Beratungsthemen aus den verschiedenen Rechtsgebieten in einem einzigen Band und betrachten die Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Mandanten im Zusammenhang.
  • Jeder Themenkomplexbesteht aus einer Erläuterung der Rechtsfragen, gefolgt von den typischen Fallkonstellationen aus der anwaltlichen Praxis; Sie sparen sich das Lesen rein theoretischer Abhandlungen.
  • Die typischen Mandatssituationen zeigen Ihnen mögliche Lösungen und geben Ihnen praktische Tipps und Muster. So bauend Sie zeit- und ressourcensparend die Lösung Ihres eigenen Mandates auf.
  • Der immer gleiche Mandatsaufbau – Kurzüberblick, Sachverhalt, Fall-Lösung, Muster, Expertentipps, verfahrensrechtliche Handhabung und verfahrensrechtliche Muster – erleichtert die Orientierung und gewährleistet einen schnellen Zugang zu den Inhalten.
  • Bonus Online-Add-on: Muster, Rechner z.B. zu Pflegerad oder Erwerbsminderungsrente & medizinisch-rechtliches Lexikon bieten Ihnen zusätzliche praktische Unterstützung.

 

Vorteil Onlineplattform: Volle Flexibilität durch Zugriff jederzeit und von überall!

Zugriff jederzeit und von überall! Volle Flexibilität, egal, wann und wo Sie arbeiten möchten. Außerdem kann online naturgemäß schneller auf aktuelle Änderungen eingegangen werden. Klicken Sie sich sofort in die Onlineplattform und schauen Sie sich um! 

 

Die Köpfe hinter dem Werk – die Herausgeber  

Dr. Astrid von Einem,
Rechtsanwältin, Fachanwältin für Medizinrecht, Fachanwältin für Sozialrecht, Köln und Leverkusen,
www.kanzlei-voneinem.de

Professor Dr. Dr. Herbert Grziwotz,
Notar, Notare Roswitha Vogt-Grziwotz und Prof. Dr. Dr. Herbert Grziwotz, Regen und Zwiesel,
www.notare.bayern.de

Michael Klatt,
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Sozialrecht, Fachanwalt für Familienrecht, Oldenburg,
www.klatt-oldenburg.de

 
Die Köpfe hinter dem Werk – weitere Autoren 

Pawel Blusz LL.B., LL.M.,
Rechtsanwalt und Steuerberater, Partner, Frankfurt am Main,
www.rittershaus.net/rechtsanwaelte/pawel-blusz-llb-llm.html

Dr. Michael Hennig,
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Sozialrecht, Köln,
www.hennig-rechtsanwalt.de

Elke Nicole Kestler,
Rechtsanwältin, Fachanwältin für Erbrecht, Waldmünchen, Cham und Bad-Kötzting,
www.anwalt-kestler.de

Martina Mainz-Kwasniok,
Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht, Mediatorin, Aachen,
www.mainz-kwasniok.de

Christine Melle,
Rechtsanwältin, Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz, Leverkusen und Köln,
www.orlowski-rechtsanwaelte.de

Dr. Horst Metz,
Rechtsanwalt, Köln,
www.kanzlei-fuer-betriebliche-altersversorgung.de

Michael Nau,
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Sozialrecht, Fachanwalt für Arbeitsrecht Fachanwalt für Medizinrecht, Hamburg,
www.as-law.de

Dr. Benjamin Rothmund,
Rechtsanwalt, Frankfurt am Main, 
www.rittershaus.net/rechtsanwaelte/dr-benjamin-rothmund.html

 

Das vollständige Autorenverzeichnis können Sie hier einsehen.

Dr. Astrid von Einem , Prof. Dr. Dr. Herbert Grziwotz, Michael Klatt

 

Rechtsportal Seniorenrecht

Onlineportal
ca. 1.200 Seiten

Testzeitraum 14 Tage
19,90 € mtl.
zzgl. 7% USt

Jetzt kostenlos testen

Sie möchten zusätzlich in einem Buch blättern? Hier gelangen Sie zur Kombination Print+Online.

Zur Version Print+Online