Betriebsarzt – Grundinfos für FachanwältInnen über den Arbeitsmediziner

Die Besetzung eines Betriebsarztes ist eine arbeitgeberseitige Arbeitsschutzmaßnahme. Es handelt sich bei dem Betriebsarzt um einen durch Dienstvertrag in einem Unternehmen eingesetzten Arzt, der beruflich (in Vollzeit oder Teilzeit) mit der gesundheitlichen Betreuung der ArbeitnehmerInnen beauftragt ist. Als Mediziner der Belegschaft trägt der Betriebsarzt eine hohe Verantwortung innerhalb des Betriebs. Was macht ein Betriebsarzt und welche Stellung hat er? Wie weit reicht der Aufgabenbereich des Betriebsarztes? Wo befinden sich die Rechtsgrundlagen?

Die nachfolgenden Fachbeiträge haben wir zur Bereicherung Ihres Anwaltsalltags für Sie zusammengestellt. Lesen Sie jetzt weiter und erfahren Sie mehr über die Position des Betriebsarztes samt bedeutsamer Rechtsprechung sowie anwendbarer Muster zum Download!

Grundlegendes zum Betriebsarzt

Der Betriebsarzt genießt keine autonome Stellung außerhalb des Betriebs. Vielmehr ist seine Stellung betriebshierarchischer Natur. So untersteht der Betriebsarzt unmittelbar dem Arbeitgeber bzw. dessen Entscheidungen. Erst im Hinblick auf seine anzuwendenden medizinischen Kenntnisse ist der Betriebsarzt weisungsfrei. Die Einbindung eines Betriebsarztes in einen Betrieb bedarf eines vorigen schriftlichen Bestellungsakts. Hierbei überträgt der Arbeitgeber einer bestimmten Person die Aufgaben eines Betriebsarztes.

Erfahren Sie mehr über den Betriebsarzt und seine Aufgaben. – Lesen Sie jetzt weiter!

Mehr erfahren

Betriebsarzt – das sind die Rechtsgrundlagen

Die Rechtsgrundlagen zum Thema Betriebsarzt sind adressatenbezogen zu differenzieren. Im Hinblick auf Betriebsärzte ist das Gesetz über Betriebsärzte, Sicherheitsingenieure und andere Fachkräfte für Arbeitssicherheit (ASiG) anzuwenden. Für ArbeitgeberInnen dagegen gelten in erster Linie das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) und die Betriebssicherungsverordnung (BetrSichV). Daneben gelten noch das SGB VII sowie die DGVU Vorschrift 1.

In unserem hieran anknüpfenden Fachartikel gewinnen Sie weitere wichtige Informationen über die für den Betriebsarzt greifenden Rechtsgrundlagen als auch über die Verantwortung des Arbeitgebers für den Betriebsarzt.

Mehr erfahren

LAG Köln, Urteil vom 03.03.2021 – 11 Sa 741/20

Tarifvertragsparteien obliegt die Vereinbarung, den Gesundheitszustand eines Arbeitnehmers durch einen Betriebsarzt feststellen zu lassen. Die monetären Rechte und Pflichten der Tarifvertragsparteien stehen und fallen mit der Prognose des Betriebsarztes. Dieser befindet auch über die Leistungsfähigkeit eines Arbeitnehmers. Sofern der Betriebsarzt also feststellt, dass es sich lediglich um eine vorübergehende Verringerung der Leistungsfähigkeit handelt, besteht kein tariflicher Anspruch auf Entgeltsicherung.

Das gesamte Urteil des LAG Köln ist nur einen Klick entfernt!

Mehr erfahren

Bestellschreiben eines Betriebsarztes für Arbeitssicherheit (Muster)

Komprimieren Sie Ihren Arbeitsaufwand und downloaden Sie unser Muster zum Bestellschreiben eines Betriebsarztes!

Mehr erfahren

Weitere Beiträge zum Thema Betriebsarzt

Hier haben wir weitere Beiträge für Sie zu den folgenden Stichwörtern:

Spezialreport Jahresabrechnung

Leitfaden zum Anspruch der Gemeinschaft gegen den Verwalter auf Jahresabrechnung – inkl. HeizkostenV 2022 und neuer Informationspflichten.

» Jetzt hier kostenlos herunterladen!

Checkliste GEIG

Das GEIG kann schnell zur unübersichtlichen Materie werden. In der vorliegenden Checkliste werden zahlreiche Prüfpunkte deshalb kurz und knapp thematisiert und geklärt!

» Jetzt hier kostenlos herunterladen!

Empfehlungen der Redaktion

Erfolg in Baustreitigkeiten online
 

Erfolg in Baustreitigkeiten online

Jetzt auch als Online-Version.

Bearbeiten Sie Ihre Baurechtsmandate schnell und rechtssicher!

19,95 € mtl. zzgl. USt
 

Das WEG sicher beherrschen: auch nach der Reform! mit dem neuen "Handbuch des Wohnungseigentumrechts" sind Sie perfekt ausgerüstet und sicher im Umgang mit dem WEG-Recht - ganz gleich ob Sie Eigentümer, Verwalter oder die Gemeinschaft beraten.

 

179,00 € zzgl. Versand und USt