Fahrerlaubnisentziehung - so haben Anfechtungsklage und Antrag auf einstweiligen Rechtsschutz Erfolg

Ihrem Mandanten droht die Entziehung der Fahrerlaubnis - häufig werden in diesen verkerhsverwaltungsrechtlihen Verfahren bestands- oder rechtskräftige Bußgeldentscheidungen ohne weitere Überprüfung zugrunde gelegt. Als Anwalt müssen Sie daher im Einzelfall prüfen, ob die Bußgeldentscheidung tatsächlich hingenommen werden muss.

Auf dieser Seiten finden Sie alles, was Rechtsanwälte über den Entzug der Fahrerlaubnis wissen müssen - beachten Sie auch unsere Unterseiten zu den einzelnen Gründen, aus denen die Fahrerlaubnis entzogen werden kann.

Anfechtungsklage gegen Fahrerlaubnisentziehung (Muster)

Die Fahrerlaubnisbehörde hat ihrem Mandanten die Fahrerlaubnis entzogen - unser Musterantrag hilft Ihnen, erfolgreich gegen die Entscheidung vorzugehen.

Mehr erfahren

Fahrerlaubnisentzug nach dem Punktsystem - was Sie über den Zusammenhang zum Bußgeldverfahren wissen müssen (Fall mit Lösung)

Der 23-jährige Student Konstantin Mohr, ein notorischer Schnellfahrer, telefoniert am 01.02.2016 während der Fahrt mit seinem Kfz, das er selbst führt, mit seinem Handy, indem er es ans Ohr hält. Dieser Vorgang wird von einer Polizeistreife bemerkt. Anschließend wird er aufgehalten; die Polizei nimmt seine Personalien auf. Diese kündigt ihm an, dass er bald einen Bußgeldbescheid erhalten wird, der neben einer Geldbuße u.a. die Eintragung von einem Punkt im Fahreignungsregister zur Folge haben wird. Nachdem fünf Monate lang nichts passiert, wird Konstantin Mohr vor dem Hintergrund zahlreicher Geschwindigkeitsverstöße in der Vergangenheit langsam mulmig zumute. Er geht davon aus, dass der Bußgeldbescheid von Nachbarn als Werbemüll entsorgt wurde.

Wenn es in einem solchen Fall zur Fahrerlaubnisentziehung nach dem Punktesystem kommt, können Sie Wiedereinsetzung beantragen und Einspruch gegen den Bußgeldbescheid einlegen - wie Sie dazu in zielführender Weise vorgehen, zeigt die ausführliche Falllösung mit zwei Musterschreiben.

Mehr erfahren

Alkoholmissbrauch und Nichtbeibringung einer MPU - wie Sie dennoch den drohenden Fahrerlaubnisentzug verhindern (Fall mit Lösung)

Der Student Konstantin Mohr, der es mit der Trennung von Alkoholkonsum und dem Führen von Kfz nicht so genau nimmt, kommt am 17.12.2016 in die Kanzlei des Rechtsanwalts und bittet um Hilfe. Die Fahrerlaubnisbehörde hat ihm die Fahrerlaubnis entzogen. Sie steht auf dem Standpunkt, dass er zweimal im Zusammenhang mit Alkohol-Ordnungswidrigkeiten (§ 24a Abs. 1 StVG) im Straßenverkehr auffällig wurde und deshalb eine MPU hätte absolvieren müssen. Da Mohr das nicht getan habe, sei ihm die Fahrerlaubnis zu entziehen gewesen.

Wie Sie in einem solchen Fall der Fahrerlaubnisentziehung wegen Alkoholmissbrauchs am besten vorgehen, zeigt Ihnen dieser Fall - den ganzen Sachverhalt mit ausführlicher Lösung und Antragsmuster finden Sie hier.

Mehr erfahren

Klageschrift: Anfechtungsklage gegen die Entziehung der Fahrerlaubnis (Muster)

Ihr Mandant möchte gegen die Entziehung seiner Fahrerlaubnis klagen, nachdem er die angeforderte MPU nicht beigebracht hat. Hier finden Sie das passende Antragsmuster für die Anfechtungsklage gegen den Fahrerlaubnisentzug.

Mehr erfahren

Wann kann die Fahrerlaubnis entzogen werden? (Einführung)

Die vorwerfbare Verwirklichung des Tatbestands einer verkehrsrechtlichen Ordnungswidrigkeit hat häufig auch verkehrsverwaltungsrechtliche Konsequenzen, insbesondere kann der Entzug der Fahrerlaubnis drohen - in welchen Fällen dies möglich ist, erfahren Sie hier.

Mehr erfahren

Weitere Beiträge zum Thema Fahrerlaubnisentzug

Checkliste: Beweisaufnahme und Beweisantrag

Mit dieser Checkliste beherrschen Sie im OWi-Verfahren die Beweisaufnahme und den Beweisantrag. Alle wichtigen Punkte in einer Tabelle.

» Jetzt hier kostenlos herunterladen!