Wie funktioniert die Geschwindigkeitsmessung mit Traffipax Traffistar?

Traffipax TraffiStar S 330 und S 350 werden zur Geschwindigkeitsüberwachung eingesetzt. Die Funktionsweise ist komplex und für Juristen häufig schwer nachvollziehbar, für Sie als Anwalt können sich diese Kenntnisse jedoch als sehr nützlich erweisen: Daher finden Sie hier die wichtigsten Informationen und aktuelle Rechtssprechung zu Traffipax TraffiStar.

Geschwindigkeitsüberwachung mit Traffipax TraffiStar S 330 - Erklärung der Funktionsweise für Anwälte (Einführung)

Das von der PTB am 01.07.2003 zugelassene Geschwindigkeitsüberwachungsgerät Traffipax TraffiStar S 330 dient der stationären Messung der Geschwindigkeit vorbeifahrender Fahrzeuge auf einer Fahrspur. Hier finden Sie eine verständliche Darstellung des Messverfahrens, die alles enthält, was Anwälte wissen müssen.

Mehr erfahren

OLG Düsseldorf, Beschluss vom 09.05.2017: Traffipax Traffistar S 350 als standardisiertes Messverfahren

Leitsatz - Bei dem Messverfahren mit Traffistar S 350 handelt es sich um standardisiertes Messverfahren.

Mehr erfahren

OLG Thüringen, Beschluss vom 14.04.2008: Geschwindigkeitsüberwachung mit Traffipax Traffistar S 330 als standardisiertes Messverfahren

Leitsatz - Die Geschwindigkeitsmessung mit dem Geschwindigkeitsüberwachungsgerät TRAFFIPAX TraffiStar S 330 ist ein sog.
standardisiertes Messverfahren i.S. der Rechtsprechung des BGH.

Mehr erfahren