Steuern in der Insolvenz: Das zentrale steuerrechtliche Wissen für alle insolvenzrechtlich tätigen Anwälte

Einkommensteuer, Lohnsteuer, Umsatzsteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer – Wenn Sie als Anwalt im Insolvenzrecht tätig sind, so haben Sie in Ihren Mandaten automatisch auch immer wieder Berührungspunkte mit dem Steuerrecht. Sie brauchen demnach unbedingt das Wissen darüber, was steuerrechtlich in der Insolvenz gilt und was alles zu beachten ist, um die optimale Beratung Ihrer Mandanten sicherzustellen. Die folgende Themenseite vermittelt Ihnen kompakt das obligatorische Wissen, was Sie über die Steuern in der Insolvenz brauchen und gibt Ihnen wertvolle Praxistipps an die Hand! Lesen Sie bis zum Schluss!

 

Zu versteuerndes Einkommen, Verluste und mehr: Alles über die Einkommensteuer in der Insolvenz

Die Einkommensteuer ist in jedem Insolvenzverfahren über das Vermögen einer natürlichen Person von Bedeutung und wirft einige besondere Probleme auf. Wie und wonach bestimmt sich die Ermittlung des zu versteuernden Einkommens des Steuerpflichtigen in der Insolvenz? Inwieweit sind Verluste zu berücksichtigen? Stellt die Einkommensteuer eine Insolvenzforderung oder Masseverbindlichkeit dar? Was müssen Sie über den Sonderfall der durch den vorläufigen Insolvenzverwalter begründeten Einkommensteuer wissen? Alle Antworten und weitere Informationen über die Einkommensteuer in der Insolvenz finden Sie hier in unserem Fachbeitrag!

Mehr erfahren

Das gilt für die Lohnsteuer bei Insolvenz des Arbeitnehmers/Arbeitgebers

Bei der Abführung der Lohnsteuer kann es – insbesondere bei Insolvenz des Arbeitgebers – zu Problemen kommen. Unser Fachbeitrag erläutert Ihnen strukturiert die zentralen steuerrechtlichen Problemstellungen, welche bei Insolvenz des Arbeitnehmers und bei Insolvenz des Arbeitgebers bzgl. der Lohnsteuer auftreten. Klicken Sie hier, um zu unserem ausführlichen Fachbeitrag zu gelangen, der auch wertvolle Praxistipps für Sie enthält!

Mehr erfahren

Schuldner als Unternehmer? Umsatzsteuerliche Pflicht des Verwalters? Die Umsatzsteuer in der Insolvenz

Die Umsatzsteuer ist in der Insolvenz von erhöhter Relevanz, weshalb Sie sich als Anwalt intensiv mit ihr befassen und die genauen Details kennen sollten. Inwiefern wirkt sich z.B. die Eröffnung des Insolvenzverfahrens auf die Stellung des Schuldners aus, bleibt er weiterhin Unternehmer i.S.d. § 2 Abs. 1 UStG? Unterliegt der Insolvenzverwalter der umsatzsteuerlichen Pflicht zur Erteilung ordnungsgemäßer Rechnung mit Umsatzsteuerausweis? Besteht die Verpflichtung zur Abgabe von Umsatzsteuer-Voranmeldungen in der Insolvenz fort? Die Antworten auf diese und weitere zentrale Fragen zur Umsatzsteuer in der Insolvenz beleuchtet unser Fachbeitrag!

Mehr erfahren

Das sind die Besonderheiten der Körperschaftsteuer in der Insolvenz

Welche körperschaftsteuerlichen Besonderheiten in der Insolvenz müssen Sie kennen? Lesen Sie unseren ausführlichen Fachbeitrag, der die Körperschaftsteuer in der Insolvenz detailliert erläutert und ein anschauliches Beispiel sowie Praxistipps für Sie enthält! Klicken Sie hier!

Mehr erfahren

Was Sie über die Gewerbesteuer in der Insolvenz wissen müssen!

Hat die Eröffnung des Insolvenzverfahrens Auswirkung auf eine bestehende Gewerbesteuer? Wann zählt die Gewerbesteuer als Insolvenzforderung oder Masseverbindlichkeit? Klicken Sie hier, um zu unserem Fachbeitrag über die Gewerbesteuer in der Insolvenz zu gelangen!

Mehr erfahren

Weitere Beiträge zum Thema Steuern in der Insolvenz

Hier haben wir weitere Beiträge für Sie zu den folgenden Stichwörtern: