Der Eröffnungsantrag des Gläubigers oder Schuldners in der Verbraucherinsolvenz: Wissen für Anwälte

Im Rahmen der Verbraucherinsolvenz kann sowohl vom Schuldner als auch von einem Gläubiger ein Eröffnungsantrag gestellt werden. Sollte Ihr Mandat sich hiermit befassen, dann ist die folgende anwaltliche Themenseite genau das Richtige für Sie: Erfahren Sie alles, was Sie über Antragsinhalt, Kosten, beizufügende Nachweise und Unterlagen, Antragsmängel und den nachträglichen Eigenantrag wissen müssen. So sind Sie für die Beratung und Vertretung Ihres Mandanten rund um den Eröffnungsantrag in der Verbraucherinsolvenz bestens gerüstet!

 

Eröffnungsantrag des Gläubigers im Verbraucherinsolvenzverfahren: Antragsinhalt und Kosten

Welche Besonderheiten gelten für den auf die Eröffnung eines Verbraucherinsolvenzverfahrens gerichteten Antrag eines Gläubigers? Welche Verfahrenskosten entstehen bei einem Eröffnungsantrag des Gläubigers im Verbraucherinsolvenzverfahren? Hier finden Sie die Antworten!

Mehr erfahren

Der nachträgliche Eigenantrag des Schuldners nach Eröffnungsantrag des Gläubigers

Im Rahmen der Verbraucherinsolvenz kann der Schulder, wenn der Gläubiger einen Eröffnungsantrag gestellt hat, innerhalb von zwei Wochen einen eigenen Eröffnungsantrag stellen. Was Sie über diesen Eigenantrag des Schuldners wissen müssen und was passiert, wenn ein solcher nicht gestellt wird, erfahren Sie hier in unserem Fachbeitrag!

Mehr erfahren

Antragsinhalt und beizufügende Nachweise und Unterlagen beim Eröffnungsantrag des Schuldners

Was ist beim Eröffnungsantrag des Schuldners in der Verbraucherinsolvenz bzgl. des Antragsinhalts zu beachten und welche Nachweise und Unterlagen sind dem Eröffnungsantrag beizufügen? In unserem Fachbeitrag finden Sie alle Informationen sowie eine Liste der beizufügenden Unterlagen. So übersehen Sie sicher nichts!

Mehr erfahren

Mängel beim Eröffnungsantrag des Schuldners? Das sind die Konsequenzen!

Wann liegt ein Mangel des Eröffnungsantrags des Schuldners in der Verbraucherinsolvenz vor und was sind die jeweiligen Rechtsfolgen? Hier gelangen Sie zu unserem ausführlichen Fachbeitrag!

Mehr erfahren

Spezialreport Insolvenzrecht 2022

Die Auswirkungen in der Praxis im Fokus: Reform des § 64 InsO, Verkürzte Restschuldbefreiung, SanInsFoG, Rechtsprechung 2021/2021 uvm.

» Jetzt hier kostenlos herunterladen!

Empfehlungen der Redaktion

 

Spielend leichte Zwangsvollstreckung  - dank Ausfülldialog für die Pflichtformulare, ergänzenden Anträgen und Schreiben, pfiffigem Forderungskonto und Taktik-Leitfaden.
Neu enthalten: Auswahlmöglichkeit der verschiedenen USt-Sätze!

198,00 € zzgl. Versand und USt

Retten Sie, was zu retten ist!

198,00 € zzgl. Versand und USt