So sichern Sie durch die Schutzschrift auch im Baurecht Ihren Mandanten gegen eine erwartete einstweilige Verfügung!

Die Schutzschrift dient als Mittel zur Abwehr gegen einen befürchteten einstweiligen Verfügungsantrag. Auf dieser Seite erfahren Sie, wie die Schutzschrift als Abwehrmittel gegen den einstweiligen Rechtsschutz auch in baurechtlichen Streitigkeiten eingesetzt werden kann. Zusätzlich bieten wir Ihnen hier eine spezielle Checkliste zur Sachverhaltserfassung sowie ein Muster einer Schutzschrift gegen einen erwarteten Verfügungsantrag!

 

Die Schutzschrift als Abwehrmittel gegen einstweiligen Rechtsschutz im Baurecht – das müssen Sie als Anwalt wissen

Die Schutzschrift als Abwehrmittel gegen den einstweiligen Rechtsschutz ist vor allem im Wettbewerbsrecht verbreitet. Vergleichbare Situationen kann es allerdings auch bei der Abwicklung von Bauvorhaben und bei Streitigkeiten aus Bauverträgen geben. Erfahren Sie hier die Hintergründe und wie Sie auch im Baurecht mit einer Schutzschrift Ihren Mandanten sicher zum Erfolg führen.

Mehr erfahren

Hier für Sie: Checkliste speziell für die Schutzschrift!

Diese Checkliste ist speziell für den Einsatz einer Schutzschrift konzipiert und ermöglicht Ihnen die zuverlässige Bearbeitung von Fällen, in denen Ihr Mandant sich gegen ein drohendes Verfahren des einstweiligen Rechtsschutzes im Baurecht absichern will.

Mehr erfahren

Schriftsatzmuster: Schutzschrift gegen einen erwarteten Verfügungsantrag des Auftragnehmers auf Eintragung einer Vormerkung zur Sicherung einer Bauhandwerkersicherungshypothek

Schutzschrift

für den Fall eines Antrags auf Erlass einer einstweiligen Verfügung zum Zwecke der Eintragung einer Vormerkung zur Sicherung eines angeblichen Anspruchs auf Einräumung einer Bauhandwerkersicherungshypothek der

K Bauunternehmen GmbH,

gesetzlich vertreten durch den Geschäftsführer … - mögliche Antragstellerin -

gegen

B. Bauträger GmbH,

gesetzlich vertreten durch den Geschäftsführer … - mögliche Antragsgegnerin -

zeigen wir an, dass wir die mögliche Antragsgegnerin (hinfort nur als Antragsgegnerin bezeichnet) anwaltlich vertreten und bestellen uns zu deren Verfahrensbevollmächtigten.

Für den Fall, dass die mögliche Antragstellerin (nachstehend nur noch als Antragstellerin bezeichnet) gegen die Antragsgegnerin den Erlass einer einstweiligen Verfügung beantragt, mit welcher eine Vormerkung für die Eintragung einer Bauhandwerkersicherungshypothek an den auf dem Grundstück Flur-Nr. … der Gemarkung …, eingetragen im Grundbuch von ... Bl. ... gebildeten Wohnungs-bzw. Teileigentumseinheiten, eingetragen im Wohnungsgrundbuch von ... Blätter … zur Eintragung gelangen soll wegen einer angeblichen Werklohnforderung der Antragstellerin für auf dem vorgenannten Grundstück erbrachte Bauleistungen, wird namens der Antragsgegnerin ... beantragt,

diesen Antrag zurückzuweisen,

jedenfalls aber über diesen Antrag nicht ohne mündliche Verhandlung zu entscheiden.

Begründung:

[…]

Mehr erfahren

Weitere Beiträge zum einstweiligen Rechtsschutz im Baurecht

Hier haben wir weitere Beiträge für Sie zu den folgenden Stichwörtern:

Spezialreport: Das aktuelle EuGH-Urteil zur HOAI

Sehen Sie hier auf einen Blick alle wichtigen Auswirkungen des EuGH-Urteils auf Neu- und Alt-Verträge!

» Jetzt hier kostenlos herunterladen!