LG Köln - 23.12.1976 (4 O 73/76)

Sind in einem Vertrag über Stundenlohnarbeiten bestimmte Sätze für Stundenlohn und Materialkosten...

AA.: Heiermann/Riedl/Rusam, § 15 Rdn. 8. Schäfer/Finnern, Z 2.303 Bl. 19 [...]
BGH - 20.12.1976 (VII ZR 37/76)

Vorbehaltlose Annahme der Schlusszahlung bei Anhängigkeit eines Mahnverfahrens

Da der Auftragnehmer beweisen muß, daß er den erforderlichen Vorbehalt bei Annahme der Schlußzahlung erklärt hat (vgl. BGH, BauR 1972, 382 = NJW 1972, 2267), empfiehlt es sich, daß der Auftragnehmer den Vorbehalt [...]
BVerwG - Urteil vom 17.12.1976 (IV C 6.75)

Begriff der baulichen Anlage [Tragluftschwimmhalle]; Merkmale der Dauer und der Verbindung mit dem Erdboden;...

I. Der Kläger ist Eigentümer eines 1 345 qm großen Grundstücks in G, das mit einem Wohnhaus und einer Garage bebaut ist. Außerdem befindet sich auf dem Grundstück ein genehmigungs- und anzeigefrei angelegtes [...]
BVerwG - Urteil vom 15.12.1976 (VIII C 56.75)

»Stand bei Errichtung eines öffentlich geförderten Kaufeigenheims der Bewerber fest, so darf der Bauherr...

Vorinstanz: OVG Nordrhein-Westfalen, Vorinstanz: I. VG Arnsbach, BVerwGE 51, 350 [...]
VGH Baden-Württemberg - (Normenkontroll-) Beschluß vom 10.12.1976 (III 1149/76)

Antragsbefugnis eines Regionalverbands im Normenkontrollverfahren; Nachteilsbegriff; Rechtsschutzinteresse;...

BauR 1977, 182 NJW 1977, 1469 [...]
OVG Nordrhein-Westfalen - Urteil vom 26.11.1976 (VII A 283/75)

Bauplanungsrecht: Zulässigkeit eines Kindergartens im Außenbereich

BRS 30 Nr. 59 [...]
BVerwG - Urteil vom 26.11.1976 (IV C 79.74)

Voraussetzungen für die Rückerstattung der Vorausleistung

I. Der Kläger ist Eigentümer des Grundstücks W-Straße im Ortsteil F der Gemeinde V. Anläßlich der Erteilung der Genehmigung zum Bau eines Wohnhauses mit Stall und Garage auf dem Grundstück zog die Beklagte den Kläger [...]
BVerwG - Urteil vom 26.11.1976 (IV C 36.74)

Widerruf einer straßenrechtlichen Sondernutzungserlaubnis wegen Unvereinbarkeit mit einem später in...

I. Die Klägerin hat auf ihrem im Geltungsbereich des Bebauungsplans 'Alter und Neuer K' gelegenen Grundstück ein Einfamilienwohnhaus errichtet. Sie wendet sich dagegen, daß ihr der Beklagte die Benutzung einer Zufahrt [...]
BVerwG - Urteil vom 26.11.1976 (IV C 69.74)

Ausnahmen von der Bindung an die tatsächlichen Feststellungen des Berufungsgerichts; Erforderlichkeit...

I. Im Dezember 1968 richtete der Kläger an den Beklagten die Anfrage, ob er auf seinen Flurstücken 206 bis 210 der Gemarkung A eine zweigeschossige Reihenhausbebauung mit 33 Wohneinheiten, 28 Garagen und 9 [...]
OVG Nordrhein-Westfalen - 25.11.1976 (7 A 1625/70)

Heilbarkeit eines Fehlers im Abwägungsvorgang (vorzeitige rechtsverbindliche Standortentscheidung, wenn...

BauR 1977, 100 [...]
BGH - Urteil vom 25.11.1976 (III ZR 45/74)

Statthaftigkeit von Feststellungsanträgen im Verfahren vor der Baulandkammer

DRsp V(527)215c NJW 1977, 716 ZfBR 1986, 197 [...]
OVG Lüneburg - 23.11.1976 (1 A 62/74)

Bebauungszusammenhang kann auch trotz großer Freiflächen zwischen landwirtschaftlichen Betrieben gegeben...

NiedersRpfl 1977, 282 OVGE Mü/Lü 32, 425 OVGE MüLü 32, 425 [...]
BGH - Urteil vom 18.11.1976 (VII ZR 150/75)

Rechtswirkungen des Handelns eines Baubetreuers

Vgl. auch BGHZ 76, 86 = DRsp I (138) 378 a-d = BauR 1980, 262 = NJW 1980, 992. Unerheblich ist es nach der Rechtsprechung des BGH, wenn die Bauherren im Bauvertrag nicht namentlich benannt sind bzw. der [...]
BVerwG - Urteil vom 12.11.1976 (IV C 34.75)

»Die höhere Verwaltungsbehörde ist in den Fällen des § 36 Abs. 1 Satz 2 BBauG nicht notwendig beizuladen,...

Vorinstanz: II. VGH Mannheim, Vorinstanz: VG Stuttgart, BVerwGE 51, 310 [...]
BVerwG - Urteil vom 10.11.1976 (VIII C 78.75)

»Werden von einer Behörde hinsichtlich eines im Miteigentum mehrerer Personen stehenden Grundstücks...

Vorinstanz: OVG Lüneburg, Vorinstanz: I. VG Schleswig, BVerwGE 51, 291 [...]
OLG Köln - 05.11.1976 (19 U 73/76)

Ein den Bauherrn bindendes Anerkenntnis liegt nicht vor, wenn die geprüfte Schlußrechnung an den Bauunternehmer...

So auch OLG Köln, MDR 1962, 214, sowie BGH, BauR 1974, 356; Schäfer/Finnern, Z 2.223 Bl. 4. Die Prüfung der Rechnung durch den Auftragnehmer endet mit der Feststellung. Das ist die Zusammenfassung des [...]
OVG Nordrhein-Westfalen - Urteil vom 04.11.1976 (X A 1386/75)

Bauplanungsrecht: Zulässigkeit eines Skilifts mit Wärmestube im Außenbereich

BRS 30 Nr. 62 [...]
OVG Nordrhein-Westfalen - Urteil vom 04.11.1976 (X A 2023/75)

Bauplanungsrecht: Zulässigkeit einer Jagdhütte im Außenbereich

BRS 30 Nr. 64 [...]
VGH Bayern - Beschluß vom 26.10.1976 (130 I 76)

Verwaltungsprozeßrecht: Klagebefugnis der von der gemeindlichen Bauleitplanung betroffenen Nachbargemeinde,...

Vorinstanz: VG München, vom 10.08.1976 - Vorinstanzaktenzeichen X 225/76 BayVBl 1977, 303 DVBl 1978, 222 [...]
BGH - Urteil vom 21.10.1976 (VII ZR 193/75)

»Der Verwalter ist nicht berechtigt, einen außergewöhnlichen, nicht dringlichen Instandsetzungsauftrag...

Die Firma U. und W. GmbH errichtete ab 1965 in L.-Straße ein Gebäude mit Eigentumswohnungen. Die Beklagte hat eine der 30 Einheiten erworben. Entsprechend einem Vorbehalt in der Teilungserklärung war die Bauträgerin [...]
BVerwG - Urteil vom 08.10.1976 (IV C 76.74)

Gemeindliches Ermessen bei Bildung einer Erschließungseinheit; Umfang des Erschließungsaufwands; Straßenteil...

I. Der Kläger war 1970 Erbbauberechtigter des von ihm gewerblich genutzten Grundstücks Flur Nr. 707/7 der Gemarkung H. . Es liegt am Ende der H.straße, die hier in einem Wendeplatz endet. Die H.straße, die nur auf [...]
BVerwG - Urteil vom 08.10.1976 (IV C 56.74)

Gemeindliches Ermessen bei der erschließungsbeitragsrechtlichen Berücksichtigung von Eckgrundstücke...

I. Die Klägerin ist Eigentümerin des mit einem viergeschossigen Wohnhaus bebauten Grundstücks Flur Nr. 51/12 der Gemarkung G. in N., das seine Zufahrt von der an der Nordseite vorbeiführenden G.straße hat. Im Westen [...]
BGH - Urteil vom 07.10.1976 (III ZR 60/73)

Entschädigung für ein landwirtschaftliches Grundstück nach höherer Qualität

BGHZ 67, 200 DRsp V(522)187c DVBl 1978, 57 NJW 1977, 191 [...]
BGH - Urteil vom 30.09.1976 (III ZR 149/75)

Voraussetzungen für die Geltndmachung eines sog. Resthofschadens; Anrechnung von Zinsen der Kapitalentschädigun...

Unter Zurückweisung der weitergehenden Revision wird das Urteil des 18. Zivilsenats des Oberlandesgerichts Düsseldorf vom 14. August 1975 im Kostenpunkt und insoweit aufgehoben, als zugunsten der Beklagten eine höhere [...]
BVerwG - Urteil vom 24.09.1976 (IV C 22.74)

Erschließungsbeiträge; Verteilungsmaßstab in neu erschlossenen unbeplanten Gebieten; Rückwirkung...

I. Der Kläger ist Eigentümer des von ihm im Jahre 1954 mit einem Wohnhaus bebauten 1.446 qm großen Grundstücks W.straße 11 in der ehemaligen Gemeinde V. . Die 310 m lange W.straße ist die am weitesten nördlich gelegene [...]
VGH Hessen - Urteil vom 23.09.1976 (IV OE 119/74)

Bauplanungsrecht: Zulässigkeit von Außenbereichsvorhaben, Schutzzaun und Hütte

Vorinstanz: VG Darmstadt, HessVGRspr 1977, 14 [...]
BGH - 23.09.1976 (VII ZR 14/75)

Verantwortlichkeit des Unternehmers für die Art der Nachbesserung

So schon BGH, BauR 1973, 317. BauR 1976, 430 DB 1976, 2103 Schäfer/Finnern, Z 2.414.1 Bl. 14 ZfBR 1988, 26 ZfBR 1989, 62, 108 ZfBR 1992, 24 [...]
VGH Baden-Württemberg - Urteil vom 21.09.1976 (II 427/72)

1. Für den Anspruch auf Kostenersatz, den ein privater Rechtsträger für die Herstellung einer Erschließungsanlage...

Der Kläger fordert von der Beklagten Ersatz der Kosten für eine von ihm verlegte Kanalisationsleitung. Er ist Eigentümer des Grundstücks Lgb.Nr. 564/1, F-Weg 5, auf Gemarkung der Beklagten. Das Grundstück liegt im [...]
BVerwG - Urteil vom 10.09.1976 (IV C 5.76)

Anforderungen an die Zulässigkeit von Veränderungssperren [Eingemeindung]; Sicherung der durch Planaufhebungsbeschlüsse...

I. Die Kläger sind Eigentümer eines aus 75 Parzellen bestehenden zusammenhängenden Grundbesitzes. Sie möchten diese Parzellen mit je einem Einfamilienhaus bebauen. Der Beklagte hat die darauf gerichtete Bauvoranfrage [...]
BVerwG - Urteil vom 10.09.1976 (IV C 39.74)

Zulässigkeit, Erneuerung und [zweite] Verlängerung einer Veränderungssperre

I. Der Kläger und seine Ehefrau sind Erbbauberechtigte des Grundstücks M., M.straße 38. Das Grundstück liegt im Geltungsbereich des im November 1965 in Kraft getretenen Bebauungsplanes Nr. 31bc. Es ist unbebaut, [...]
VGH Bayern - Beschluß vom 28.08.1976 (82 I 76)

Verwaltungsprozeßrecht: Subsidiarität des einstweiligen Rechtsschutzes im Normenkontrollverfahren

DÖV 1977, 336 [...]
OLG Stuttgart - 26.08.1976 (10 U 35/76)

Die Frage, ob die Tauglichkeit zu dem gewöhnlichen Gebrauch aufgehoben oder gemindert ist, bestimmt...

Hinweis zu A Die Tauglichkeit einer Bauleistung ist unabhängig vom vereinbarten oder tatsächlich entrichteten Werklohn sowie vom individuellen Nutzen, den der Auftraggeber aus der Bauleistung ziehen kann, zu [...]
BVerwG - Urteil vom 13.08.1976 (IV C 23.74)

Festlegung des Umfanges von Erschließungsstraßen; Herstellungsmerkmale und Erforderlichkeit; Begriff...

I. Die Kläger sind Miteigentümer des Grundstücks B., N. Weg 36. Sie wenden sich gegen die Heranziehung zu Erschließungsbeiträgen für den Ausbau des N. Weges. Der N. Weg befindet sich in B.-B., in einem Gebiet, das im [...]
BVerwG - Urteil vom 30.07.1976 (IV C 65.74)

Tiefenbegrenzung als Maßstab zur Berechnung des Beitragssatzes und Gleichbehandlungsgebot

I. Die Kläger wenden sich als Eigentümer der Grundstücke S.weg 12 in Sch. (Kläger zu 1) und S.weg 10 (Klägerin zu 2) gegen die Bescheide der Beklagten vom 7. Juni 1971, mit denen von ihnen Beträge von 3.073,14 DM bzw [...]
VGH Bayern - Urteil vom 29.07.1976 (23 XIV 73)

Bauplanungsrecht: Zulässigkeit einer Steinmetzwerkstätte im allgemeinen Wohngebiet

BRS 30 Nr. 28 [...]
VGH Bayern - Beschluß vom 29.07.1976 (99 IX/76)

Landbeschaffungsrecht: Sofortige Vollziehbarkeit von Besitzeinweisungsbeschlüssen

I. Die beigeladene Bundesrepublik Deutschland errichtet auf Grundstücke im Gebiet der Gemeinden D. und O. eine Verteidigungsanlage (Hawk-Raketenstellung) mit Zufahrtsstraße. Unter dem 11. Mai 1973 beantragte sie [...]
OVG Nordrhein-Westfalen - Urteil vom 22.07.1976 (X A 531/75)

Bauplanungsrecht: Zulässigkeit eines Campungsplatzes im Außenbereich, Verein für Freikörperkultu...

I. Der Kläger, ein Verein für Freikörperkultur, erstrebt die Genehmigung zur Herrichtung eines im Außenbereich gelegenen Grundstücks, um das Gelände als Freizeit- und Sportanlage nutzen zu können. Außerdem ist 'die [...]
BVerwG - Beschluß vom 14.07.1976 (IV B 45.76)

Zulässigkeit eines als Bootshaus/Bootsbunker bezeichnetes Wohnhaus im Außenbereich

Vorinstanz: VGH Baden-Württemberg, vom 21.10.1975 - Vorinstanzaktenzeichen III 1221/74 [...]
OVG Lüneburg - 10.07.1976 (1 A 12/76)

Die Höhe von Einfriedungen der Vorgärten kann auf 1 m beschränkt werden.

BauR 1976, 414 [...]
BGH - Urteil vom 25.06.1976 (V ZR 243/75)

Rechtsfolgen der Freizeichnung von der Gewährleistung gegen Abtretung der Gewährleistungsansprüche...

Der Kläger erwarb vom Beklagten zwei Grundstücke. Durch Vertrag vom 14. Juni 1972 kaufte er ein in N., H.-L.-Straße 115 gelegenes 10.000 qm großes Grundstück zu einem Kaufpreis von 2.250.000 DM. In Anrechnung auf den [...]
OLG Stuttgart - 23.06.1976 (1 U 15/76)

Hat der Auftragnehmer eine den vereinbarten Anforderungen entsprechende Bürgschaft angeboten, so kann...

Ebenso OLG Düsseldorf, BauR 1993, 736. Das gilt auch, wenn die Mängelbeseitigungskosten den Bürgschaftsvertrag übersteigen (OLG Köln, Schäfer/Finnern/Hochstein, § 17 VOB Nr. 7). Die Wahl- und Ersetzungsbefugnis muß im [...]
OLG Celle - 18.06.1976 (15 W 22/75)

Der Anspruch auf Einräumung einer Sicherungshypothek an dem Baugrundstück besteht auch für die Vergütung...

Ebenso für Bauaustrocknung: Siegburg, Bauwerkssicherungshypothek, S. 114. BauR 1976, 365 [...]
OLG Celle - 18.06.1976 (15 W 23/75)

Von der Glaubhaftmachung der Gefährdung des Anspruches des Gläubigers auf Eintragung einer Hypothek...

Ausnahmsweise kann der Verfügungsgrund entfallen, wenn z.B. mit dem Antrag zu lange gewartet wird: KG, DRsp I (138) 715, 6 b = MDR 1994, 1011. BauR 1976, 365, 367 [...]
BAG - Urteil vom 16.06.1976 (3 AZR 73/75)

»1. Der Arbeitnehmer verletzt, auch wenn er nicht Handlungsgehilfe ist, durch unerlaubte Konkurrenz...

1. Der Beklagte betreibt ein Architekturbüro. Der Kläger ist Architekt und war seit November 1969 im Büro des Beklagten in leitender Funktion fest angestellt. Am 29. Oktober 1973 kündigte der Beklagte schriftlich das [...]
VGH Hessen - Beschluß vom 11.06.1976 (IV N 9/75)

Bauleitplanung: Bekanntmachung und Voraussetzungen für den Erlaß einer Veränderungssperre

BauR 1977, 39 BRS 30 Nr. 77 ESVGH 27, 80 [...]