Details ausblenden
BGH - Beschluß vom 17.12.2003 (1 StR 412/03)

Zinsen ab Eingang des Adhäsionsantrags bei Gericht

Die Strafkammer hat dem Nebenkläger entsprechend dessen am 14. Februar 2003 bei Gericht eingegangenem Antrag einen Schadensersatzanspruch und Schmerzensgeldanspruch in Höhe von insgesamt 1.500 EURO nebst 5 % Zinsen [...]
OLG Hamm - Urteil vom 03.12.2003 (3 Ss 435/03)

Verlesung der Einlassung des Verteidigers zur Sache als Geständnis bei richterlicher Protokollierung ohne Berufung auf Schweigerecht...

I. Der Angeklagte ist durch Urteil des Amtsgerichts Gelsenkirchen am 19.9. 2002 wegen gemeinschaftlicher unerlaubter Veranstaltung eines Glücksspiels zu einer Geldstrafe von 60 Tagessätzen zu je 15 Euro verurteilt [...]
BGH - Beschluß vom 03.12.2003 (5 StR 307/03)

Erforderlichkeit eines beweismittelbezogenen Widerspruchs gegen die Verwertung einer Zeugenaussage

Die Revision des Angeklagten gegen seine Verurteilung zu zehn Jahren Jugendstrafe wegen Totschlags in zwei Fällen ist unbegründet (§ 349 Abs. 2 StPO). Zu den Verfahrensrügen ergänzt der Senat die Ausführungen des [...]
BayObLG - Urteil vom 03.12.2003 (2 St RR 114/03)

BayObLG - Urteil vom 03.12.2003 (2 St RR 114/03)

Das Amtsgericht hat den Angeklagten (in einem auf Antrag der Staatsanwaltschaft durchgeführten 'beschleunigten Verfahren') wegen vorsätzlicher Körperverletzung in Tateinheit mit Beleidigung zu einer Freiheitsstrafe von [...]
BGH - Beschluß vom 05.11.2003 (1 StR 368/03)

Sachleitungsbefugnis des Vorsitzenden bei der Vernehmung von Zeugen

Ergänzend bemerkt der Senat: 1. Die Revision geht zutreffend davon aus, daß dem Angeklagten ein Prozeßverhalten nicht angelastet werden darf, das sich noch im Rahmen zulässiger Verteidigung hält (vgl. Tröndle/Fischer [...]
LG Freiburg - Urteil vom 17.10.2003 (10 Ns 61 Js 6476/03 - AK 33/03)

Unverwertbarkeit eines auf Täuschung beruhenden Geständnisses

I. Das Amtsgericht Freiburg hatte den Angeklagten am 03.07.2003 wegen vorsätzlichen unerlaubten Erwerbs von Betäubungsmitteln in 150 Fällen zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von zehn Monaten verurteilt. Seine auf [...]
BGH - Urteil vom 16.10.2003 (IX ZR 167/02)

Belehrungs- und Aufklärungspflicht des Steuerberaters bei Inanspruchnahme alternativer Steuervergünstigungen; Beginn der Verjährung...

Die miteinander verheirateten Kläger erwarben in den Jahren 1981 und 1983 je eine Eigentumswohnung in der Absicht, diese zu vermieten. Auf Empfehlung des Beklagten zu 2, der sie damals in steuerlichen Angelegenheiten [...]
OLG Karlsruhe - Beschluss vom 18.09.2003 (2 Ws 236/02)

OLG Karlsruhe - Beschluss vom 18.09.2003 (2 Ws 236/02)

Mit Urteil des Amtsgerichts F. vom 09.01.2002 wurde der Angeklagte wegen Nötigung und wegen vorsätzlicher Körperverletzung in Tateinheit mit Bedrohung zu einer Gesamtgeldstrafe von 50 Tagessätzen zu je 55 EURO [...]
BGH - Urteil vom 11.09.2003 (4 StR 139/03)

Anforderungen an die Aufklärungsrüge bei unterlassener Zeugenvernehmung

Das Landgericht hat den Angeklagten wegen Vergewaltigung in Tateinheit mit vorsätzlicher Körperverletzung und wegen fahrlässiger Gefährdung des Straßenverkehrs in Tateinheit mit vorsätzlichem Fahren ohne Fahrerlaubnis [...]
BGH - Beschluß vom 09.09.2003 (4 StR 173/03)

Ausschluss nur bestimmter Staatsangehöriger (hier: Armenier)

Das Landgericht hat den Angeklagten wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung und unerlaubtem Führen einer halbautomatischen Selbstladekurzwaffe zu einer Freiheitsstrafe von fünf [...]
BGH - Beschluß vom 26.08.2003 (1 StR 284/03)

Revisionsrüge bei Verstoß gegen die Belehrungspflicht gemäß Art. 36 Abs. 1 b WÜG

Ergänzend zu den Ausführungen des Generalbundesanwalts bemerkt der Senat: Hinsichtlich der Rüge des Verstoßes gegen das Belehrungsgebot des Art. 36 Abs. 1 lit. b Satz 3 des Wiener Übereinkommens über konsularische [...]
BGH - Beschluß vom 14.08.2003 (3 StR 17/03)

Keine Ersetzung der Vernehmung durch Verlesung einer Einlassung

Die Nachprüfung des Urteils auf Grund der Revisionsrechtfertigungen hat keinen durchgreifenden Rechtsfehler zum Nachteil der Angeklagten ergeben. Ergänzend zu den Ausführungen des Generalbundesanwalts in seinen [...]
BGH - Urteil vom 13.08.2003 (5 StR 286/03)

Geständnis und Unnötigkeit der Aussage des Tatopfers als Strafmilderungsgründe

Das Landgericht hat den Angeklagten wegen Vergewaltigung in Tateinheit mit vorsätzlicher Körperverletzung zu fünf Jahren Freiheitsstrafe und zur Zahlung eines Schmerzensgeldes an die Nebenklägerin verurteilt. Die [...]
BVerfG - Beschluß vom 06.08.2003 (2 BvR 1071/03)

Anforderungen an die Gründe eines nicht anfechtbaren Urteils im Jugendstrafverfahren; Ablehnung eines Beweisantrags wegen eigener...

Die Verfassungsbeschwerde betrifft die Begründungsanforderungen, die an ein landgerichtliches Urteil zu stellen sind, welches nach dem Jugendgerichtsgesetz nicht mehr angefochten werden kann. I. Der Beschwerdeführer [...]
BGH - Beschluß vom 05.08.2003 (3 StR 231/03)

Bedeutungslosigkeit einer nicht ordnungsgemäßen Absprache

Das Landgericht hat den Angeklagten wegen 'gemeinschaftlichen schweren Raubes und wegen versuchten besonders schweren Falls des Diebstahls' zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von acht Jahren verurteilt. Die Gesamtstrafe [...]
OLG Hamm - Beschluss vom 03.07.2003 (2 Ws 97/03)

Nebenklage, Anschluss, nachträgliche Entscheidung; Verzögerung im Justizablauf

Das Landgericht Hagen hat den Angeklagten Fischer durch Urteil vom 06. September 2002, rechtskräftig seit dem 14. September 2002, wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern in zehn Fällen zu einer Gesamtfreiheitsstrafe in [...]
OLG Hamm - Beschluss vom 06.06.2003 (2 Ws 122/03)

Ordnungshaft gegen Verteidiger wegen Ungebühr?

I. Der Betroffene Rechtsanwalt Dr. N. ist Verteidiger des Angeklagten M., gegen den die Staatsanwaltschaft Hagen den Vorwurf des Verstoßes gegen das BtMG erhoben hat. Die Hauptverhandlung in dem Strafverfahren M. fand [...]
OLG Frankfurt/Main - Beschluss vom 12.05.2003 (3 Ws 498/03)

Feststellung der Rechtswidrigkeit der in Gewahrsamnahme des Angeklagten für die Dauer einer Unterbrechung der Hauptverhandlung

NStZ-RR 2003, 329 [...]
BGH - Beschluß vom 07.05.2003 (5 StR 535/02)

Keine Erstreckung bei Erfolg wegen Rechtsänderung

Das Landgericht hat die Angeklagten wegen Beihilfe zur Zuhälterei, zur Förderung der Prostitution und zur nach § 61 Abs. 1 AsylVfG unerlaubten Ausübung einer Erwerbstätigkeit, in Tateinheit jeweils mit zugunsten [...]
BVerfG - Beschluß vom 30.04.2003 (2 BvR 2045/02)

Anforderungen an die Sachaufklärung bei problematischer Identifizierung des Täters

A. Die Verfassungsbeschwerde betrifft Fragen der Amtsaufklärungspflicht und der Beweiswürdigung im Strafverfahren. I. 1. Der Beschwerdeführer wurde durch Berufungsurteil des Landgerichts Ingolstadt wegen sexueller [...]
BGH - Beschluß vom 29.04.2003 (1 StR 88/03)

Beweiswürdigung bei Aussage gegen Aussage

Ergänzend zur Antragsschrift des Generalbundesanwalts bemerkt der Senat: Das Landgericht stützt seine Überzeugung von der Täterschaft des bestreitenden Angeklagten allein auf die Angaben des Zeugen K.. In einem solchen [...]
BGH - Beschluß vom 15.04.2003 (1 StR 64/03)

Anforderungen an vernehmungsersetzende Vorführung der Bild-Ton-Aufzeichnung einer früheren richterlichen Vernehmung in der Hauptverhandlung...

Das Landgericht hat den Angeklagten wegen Vergewaltigung und zweier versuchter Vergewaltigungen, begangen jeweils in Tateinheit mit sexuellem Mißbrauch von Kindern, sowie wegen sexuellen Mißbrauchs von Kindern in zwei [...]
BVerfG - Beschluß vom 19.03.2003 (2 BvR 1540/01)

Anwendung der Präklusionsvorschriften auf die verspätete Hinzuziehung eines Ergänzungsschöffen

Die Verfassungsbeschwerde wird nicht zur Entscheidung angenommen, weil sie keine Aussicht auf Erfolg hat. Soweit sie sich gegen die Präklusionsregelung der §§ 338 Nr. 1 Halbsatz 2, 222 b Abs. 1 StPO und deren Auslegung [...]
BGH - Urteil vom 14.03.2003 (2 StR 341/02)

Verwertung von Äußerungen, die der Beschuldigte bei angeordneter Telefonüberwachung nach der Beendigung eines Telefonats gemacht...

Das Landgericht hat den Angeklagten O. wegen Verabredung zu in Tateinheit stehenden Verbrechen des schweren Raubs und der schweren räuberischen Erpressung zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren, den Angeklagten Y. [...]
BayObLG - Beschluss vom 12.03.2003 (5 St RR 20/03)

BayObLG - Beschluss vom 12.03.2003 (5 St RR 20/03)

Der Angeklagte G. ist Mitglied im Verein 'CEU', den der Angeklagte K. vor ca. zwei Jahren gegründet hatte. K. war von 1995 bis Ende 2000 als Marktfahrer in Ö. tätig, wo er überwiegend Militaria verkaufte. Er bezeichnet [...]
BGH - Beschluß vom 05.03.2003 (2 StR 405/02)

Abgrenzung Beweisantrag - Beweisermittlungsantrag (ins Blaue hinein behauptete Tatsache)

Das Landgericht hat den Angeklagten wegen gewerbsmäßiger Hehlerei in 14 Fällen zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten verurteilt und deren Vollstreckung zur Bewährung ausgesetzt. I. Nach den [...]
BGH - Beschluß vom 26.02.2003 (5 StR 423/02)

Telefonüberwachung bei Verdacht der Geldwäsche

Das Landgericht hat den Angeklagten B. wegen gewerbs- und bandenmäßigen Schmuggels in 14 Fällen sowie wegen schweren Raubes zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 13 Jahren, den Angeklagten C. wegen schweren Raubes in [...]
BGH - Urteil vom 20.02.2003 (3 StR 222/02)

Hinweispflicht bei Konkretisierung einer ungenauen Anklage während der Verhandlung; Vereidigung bei wiederholter Zeugenvernehmung;...

Das Landgericht hat den Angeklagten wegen sexuellen Mißbrauchs von Kindern in drei Fällen und sexuellen Mißbrauchs von Schutzbefohlenen in drei Fällen zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von fünf Jahren verurteilt und ihn [...]
BGH - Beschluß vom 12.02.2003 (1 StR 501/02)

Begründung der Ablehnung eines Beweisantrags

Das Landgericht hat die Angeklagten wegen schweren Raubes zu Freiheitsstrafen von jeweils fünf Jahren und sechs Monaten verurteilt. Ihre Revisionen haben mit einer Verfahrensrüge Erfolg. Auf die weiteren [...]
BGH - Urteil vom 24.01.2003 (2 StR 215/02)

Pflicht zur Aussetzung bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen

Das Landgericht hat den Angeklagten S. wegen Anstiftung zum Mord in drei Fällen zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt und festgestellt, daß seine Schuld besonders schwer ist. Den Angeklagten B. hat es ebenfalls [...]
BGH - Beschluß vom 17.01.2003 (2 StR 443/02)

Letztes Wort nach Erwiderung des Verteidigers eines Mitangeklagten

I. Das Landgericht hat den Angeklagten wegen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in drei Fällen zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von vier Jahren verurteilt und ihn im übrigen [...]
BVerfG - Urteil vom 16.01.2003 (2 BvR 716/01)

Beteiligung der Eltern im Jugendstrafverfahren

A. Die Verfassungsbeschwerde betrifft die jugendstrafgerichtliche Verurteilung eines Minderjährigen, dessen Vater gemäß § 51 Abs. 2 JGG vom Verfahren ausgeschlossen worden war. Sie wirft die Frage auf, ob die [...]
BGH - Beschluß vom 14.01.2003 (4 StR 402/02)

Konkludenter Verzicht auf die Vernehmung eines benannten Zeugen

Das Landgericht hat den Angeklagten wegen gewerbsmäßiger Hehlerei unter Einbeziehung einer Geldstrafe aus einer früheren Verurteilung zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von elf Monaten und zwei Wochen sowie wegen [...]
OLG Thüringen - Beschluss vom 08.01.2003 (1 Ss 280/02)

Nachträgliche Bildung einer Gesamtstrafe im Berufungsverfahren bei Überschreitung der Strafgewalt

NStZ-RR 2003, 139 [...]